Friday, July 29

Daytrip Part Two { Rosendorf }


As mentioned I stopped by a little village on my way back from Schloß Nordkirchen. Walking down the path I was greeted by an explosion of roses, their heady fragrance lingering in the air. Further on I came upon what looked like a rose garden. Climbing roses, shrub roses, Damask, tea and beach roses...this garden was overflowing with an abundance of roses! A dream garden :)

Since it was the middle of the week there was no one about, except for an elderly gardener busy clipping roses. I stopped for a chat and he told me that all the roses in the garden (approx. 600 types) were cared for on a voluntary basis by the families that lived in the village. The community hall within the garden was also built and funded by the village families. In August the village holds their annual rose festival, with music, dance and drinks! That's why, he told me, it's important to prune and cut back the roses this month, so that they will be in full bloom in time for the festival. 

Benches are dotted throughout the garden and there's even a gazebo to sit, relax and enjoy the view. It's nice to know that some people still care enough to make their living environment a pleasant one. I hope you enjoy the pictures...


Wie bereits erwähnt bin ich nach meinem Tagesausflug zum Schloß an einem kleinen Ort namens Rosendorf vorbeigekommen. Zu verlockend um nicht anzuhalten. Schon auf der Strasse dorthin lockte der liebliche Duft von Rosen. Ein kleiner Weg führte zu einem sagenhaften Rosengarten. Kletterrosen, Duftrosen, Englische Rosen, Edelrosen...überall Rosen so weit das Auge reicht. Ein Traumgarten :)An diesem Tag mitten in der Woche war er menschenleer mit Ausnahme eines älteren Gärtners bzw Rentners, der damit beschäftigt war die Rosen zurückzuschneiden. Von ihm erfuhr ich später, dass der Rosengarten (ca.. 600 Arten) - ein gemeinnütziges Projekt - von den dort lebenden Familien ins Leben gerufen wurde. Und auch der Gemeindesaal im Garten wurde von den Familien finanziert und gebaut. Alljährlich im August findet hier das Rosenfest statt, mit Musik, Tanz und Frühschoppen. Deshalb sei es wichtig, die Rosen jetzt ihren Sommerschnitt zu verpassen, damit sie zum Fest prächtig aufblühen.Hier und da gibt es Bänke und sogar ein offener Pavillon zum entspannen und die Aussicht zu genießen. Und nun zeige ich euch die Königin der Blumen... 


Nature really is the greatest artist! I'm so glad I spotted this rose village. All the roses were beautiful, but I have to say my favorite is the one in the second last photo :)
*
Welch ein Glück, dass ich das Rosendorf entdeckt habe! Die Blumen sind allesamt schön, aber meine absolute Lieblingsrose ist die im vorletzten Foto :)
 photo signature_zpscqkypdzs.png

Wednesday, July 27

Daytrip { Schloß Nordkirchen }


Summer days are so few and far between over here, that when one comes along you'd better make the most of it. In fact, I skived off work and went on a day trip. In the middle of the week. It felt deliciously rebellious :) 

Schloss Nordkirchen is a moated castle built in 1703. It is perfectly symmetrical and sits within beautifully tended gardens that include lovely stone sculptures. The entire complex is surrounded by about 1000 hectares of woodland. I've always wanted to visit and was quite impressed. These days, you'll be surprised to learn, the Schloss is home to a state-funded college specializing in the training of future tax inspectors!


Die wenigen Sommertage die wir hier haben sollte man wirklich nutzen! So habe ich dann mal ausnahmsweise und mitten in der Arbeitswoche "blau" gemacht. Herrlich befreiend fühlte sich das an :)
Schloss Nordkirchen ist ein Wasserschloß aus dem Zeitalter des Barock. Es befindet sich inmitten einer wunderschön gepflegten Parkanlage umgeben von etwa 1000 Hektar Waldgebiet. Ich wollte es schon immer mal besichtigen und an einem relativ sonnigen Tag habe ich dies realisiert. Übrigens, das denkmalgeschützte Gebäude beherbergt heute die Fachhochschule für Finanzen NRW!



To get to the castle you need to walk through the woods. Along the way I saw a heron in mid-flight to a shady spot under the trees and a family of ducks. So sweet! Come along and I'll show you around the castle grounds...
*
Um zum Schloß zu gelangen muss man ein Stück durch den Wald laufen. Hier bin ich einem Reiher begegnet, im Landeanflug zu einem schattigen Plätzchen unter den Bäumen. Eine Entenfamilie kam mir vom Wasser aus auch entgegen. So süß! Kommt doch mit auf einen Spaziergang durch den Schloßpark ...


The castle itself is truly a sight to behold with a beautiful expanse of water out front. Unfortunately, on the day I was there some construction work was going on and there were two ugly trucks parked right in front of the grand entrance. Kind of ruined the shot. As you can see the lower wings on either side are symmetrical, one of which contains a chapel. At the four corners of the Schloss there is a free standing pavilion.
*
Das Schloß ist von einem Wassergraben umringt und sieht von der Nordseite sehr beeindruckend aus! Leider waren an dem Tag wo ich dort war einige Bauarbeiten im Gange. Bitte stellt Euch das nachfolgende Bild einfach ohne schäbige Lastwagen vor! Eines der symmetrischen Flügel beherbergt die Schloßkapelle. Die Ecken der Venusinsel auf der das Schloß steht werden durch vier kleine Pavilions betont.
You need to pass a little guard house and cross the bridge to reach the main grounds.
*
Am Wachhäuschen vorbei geht es dann mittels einer kleinen Brücke zum Hauptgebäude.
 

I hope you enjoyed the tour! The weather was weird on that day. It started out super sunny, then suddenly changed to overcast back to sunny. That is why there are some photos with a pretty blue sky while others seem a bit washed out, as I didn't bother adjusting the white balance. I simply wanted to enjoy the day. On my way back I passed a small place aptly named Rose village. Well, with a name like that I couldn't help but stop and smell the roses. Literally. More on that in part two of my daytrip...
*
Ich hoffe meine kleine Tour hat euch gefallen. Das Wetter war an diesem Tag seltsam. Früh war es sonnig, dann plötzlich stark bewölkt, dann wieder sonnig. Die Fotos sind deshalb mal mit schönem blauen Himmel und mal überbelichtet. Sorry, ich hatte keine Lust den Weißabgleich zu korrigieren. Ich wollte einfach den Tag genießen :) Auf dem Rückweg kam ich an einen kleinen Ort namens Rosendorf vorbei. Na, bei so einem Namen musste ich anhalten. Tatsächlich dreht sich hier alles um Rosen. Mehr dazu in Teil Zwei meiner Tagesreise ...

 photo signature_zpscqkypdzs.png

Monday, July 25

Monday Moodboard

Next month it's back to school for many kids here and elsewhere. And as every year I curated a special board for the occasion. Happy Monday!
*
Nächsten Monat heißt es für viele Schüler hier und anderenorts "back-to-school". Dazu passend habe ich diese farbenfrohe folkloristische MontagsCollage kreiert. Guten Wochenstart!

1 -- 2 -- 3 -- 4

 photo signature_zpscqkypdzs.png

Friday, July 22

A - Z of essential oils { Intro }


Hi lovelies!        Hallo, ihr Lieben!

This is the first of a new regular series here on Duni's Studio. In each post I will feature an essential oil (starting alphabetically), describe its properties, include helpful information about proper use within the scope of holistic aromatherapy and include a little recipe. As there are hundreds of essential oils available these days I will focus on the most common ones which have a variety of uses for both home and health.
*
Dies ist der erste Beitrag einer neuen Serie hier auf Duni's Studio. In regelmäßigen Abständen werde ich über ein ätherisches Öl (in alphabetischer Reihenfolge) schreiben. Dabei möchte ich die besonderen Eigenschaften sowie hilfreiche Information über die ordnungsgemäße Verwendung im Rahmen der ganzheitlichen Aromatherapie hervorheben und mit einer kleinen Rezeptur abschließen. Da es inzwischen hunderte ätherische Öle gibt konzentriere ich mich auf die gebräuchlichsten mit diversen Anwendungen.


As I mentioned, my mother was an aromatherapist who trained with renowned Valerie Ann Worwood, considered the world's foremost authority on aromatherapy and essential oils. Unlike most  young adults at the time I took a keen interest in the world of essential oils and the diverse benefits of a holistic approach. Many a time when either my brother or I were afflicted with a common cold my Mom would make up a bottle of various oils to help alleviate the symptoms. I'll be sharing a specific recipe in a future post! Here's where I point out that, while beneficial, essential oils do not substitute the diagnosis or treatment of a qualified medical practitioner.  Please keep this in mind for this and future posts.
*
Wie bereits erwähnt, war meine Mutter Aromatherapeutin. Ausgebildet wurde sie von der renommierten Valerie Ann Worwood. Von meiner Mutter habe ich viel über die Arbeit mit ätherischen Ölen mitbekommen. Ich war (bin es immer noch) von den Duftmischungen und den vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten fasziniert. Ich erinnere mich an eine besonders gut riechende Ölmischung, die uns Kindern bei jeder Erkältung zugute kam. Die Rezeptur dazu schreibe ich noch in einen zukünftigen Post! An dieser Stelle möchte ich ausdrücklich darauf hinweisen, dass ätherische Öle die Diagnose oder Behandlung eines qualifizierten Arztes keinesfalls ersetzen. Sie dienen als begleitende, durchaus wirksame Alternativtherapie. 


Aromatherapy has become a catchphrase these days, but there is a huge difference between pure (100%) essential oils and the scented candles that you can buy in drugstores! 
Please note that all (future) recipes for therapeutic, medicinal or beauty purposes exclusively  require pure organic essential oils. What are pure essential oils exactly?  Basically they are liquid substances in concentrated form extracted from certain species of flowers, grasses, fruits, leaves, roots and trees. Each single oil is used for diverse purposes, but it is the combination or blending of specific oils that create a synergistic effect and increased potency. Pure essential oils should never be applied directly on skin or ingested. In aromatherapy it is usual to dispense a few drops in a base oil. Common base oils are sweet almond, jojoba, wheatgerm, evening primrose oil and should be cold-pressed.
*
Aromatherapie ist heutzutage ein beliebtes Schlagwort, aber es gibt einen großen Unterschied zwischen reinen (100%) ätherischen Ölen und den Duftkerzen, die man im Drogeriemarkt kaufen kann! Bitte beachtet, dass alle (zukünftigen) Rezepturen für therapeutsche-, heil- oder Schönheitszwecke ausschließlich 100%  ätherische  Öle benötigen. Was sind reine ätherische Öle? Im Grunde sind es flüssige Substanzen in konzentrierter Form  aus bestimmten Arten von Blumen, Gräsern, Früchten, Blättern, Wurzeln und Bäumen extrahiert. Jedes einzelne Öl hat einen bestimmten Verwendungszweck, aber es ist die Kombination oder Mischung der Öle, die eine erhöhte Potenz und synergistische Wirkung erzielt. Reine ätherische Öle sollten nie direkt auf die Haut angewendet oder eingenommen werden. In der Aromatherapie ist es üblich, ein paar Tropfen in ein Basisöl zu geben. Basisöle sollten kalt gepresst und relativ geruchsneutral sein, z.B. Mandel-, Jojoba-, Weizenkeim- oder Nachtkerzenöl.

Common uses for essential oils

There are many ways in which essential oils can be used - here are the most common ways:
massage oil, vaporized, in baths, sauna, diffused, skin care and even cooking! While I can't find the essentials oil brand that my Mom carried in her shop all those years ago, I really love working with Bergland as they are certified organic and have a wide range to choose from. For my US and UK readers I recommend NHR organic oils.
If you are interested to learn more about essential oils and their various uses stay tuned for my next post featuring Anis (Illicium verum). Thanks for reading along, until then!
*
Es gibt viele Anwendungsgebiete für reine ätherische Öle - hier die bekanntesten:
Massageöl, Verdunster, in Bädern, Sauna, Duftstein, Hautpflege und sogar in der Küche! Wie ihr im ersten Bild bereits gesehen habt benutze ich vornehmlich die naturreinen ätherischen Öle von Bergland aus biologischem Anbau und nach BDIH Standard zertifiziert. Die, die meine Mami damals in der Praxis benutzt hat finde ich hier leider nicht.
Im nächsten Post berichte ich über das ätherische Öl Anis (Illicium verum). Schaut doch wieder vorbei wenn Ihr Lust und Interesse habt. Schönen Freitag für Euch!

 photo signature_zpscqkypdzs.png