Friday, March 10

A - Z of essential oils { Ylang-Ylang }

At the beginning of my essential oils guide I mentioned I wouldn't be listing all of the essential oils, just those that are most beneficial for common ailments and which (except for Rose) aren't too costly. So today's post is actually the last in this series! I always have to smile when I come across Ylang-Ylang (pronounced ee-lang ee-lang) as it sounds so musical :) The flowers from which the oil is obtained are cultivated in Indonesia, the Philippines and Comoro Islands. Ylang-Ylang has a fresh, floral, slightly sweet aroma and is most commonly used as a middle note in perfumes.
*
Zu Beginn dieser Serie erwähnte ich, dass ich nicht alle ätherischen Öle vorstellen würde, nur solche, die in der Aromatherapie am häufigsten in Gebrauch und zudem nicht zu teuer sind (außer Rose); d.h., dass der heutige Post der letzte in dieser Serie ist! Ylang-Ylang (klingt sehr musikalisch!) wird via  Wasserdampfdestillation aus den exotischen Blumen gewonnen. Diese wachsen hauptsächlich in Indonesien, auf den Philippinen und den Komoren. Das Öl hat ein frisches, blumiges, leicht süßes Aroma und wird oft als Herznote in Parfüms eingesetzt.


In aromatherapy Ylang-Ylang is a natural sedative and relaxant and is used to treat stress, depression and high blood pressure. But since this is the last post in this series I'd like to share a "recipe" for making your own all natural perfume! The general formula for a light perfume is 15% essential oils (neat) to 80% alcohol / 5% distilled water.
*
Ylang-Ylang ist ein natürliches Beruhigungsmittel und kommt vor allem bei Stress, Depressionen und zu hohem Blutdruck zum Einsatz. Aber da dies der letzte Post in dieser Serie ist, gibt es ein ganz besonderes "Rezept" zur Herstellung eines natürlichen Parfüms! Die Formel für ein leichtes Parfüm lautet 15% ätherische Öle (pur) zu 80% Alkohol / 5% destilliertes Wasser.

All natural floral perfume


You will need: pharmaceutical alcohol, distilled water and any of the following of pure essential oils.

Base notes: Vetiver, Sandalwood, Patchouli, Cedarwood
Middle notes: Ylang-Ylang, Geranium, Jasmine, Rose
Top notes: Bergamot, Lavender, Lemon, Neroli

Top notes are those that evaporate most quickly and therefore the ones you smell first. These will fade to leave the middle and base notes. Use several essential oils or just one from each list to formulate your own perfume! It's a good idea to start with a base note. It is also possible to use the same essential oil for middle and top notes. It really depends on your preferences. Add your essential oils to the alcohol and water base in a sterilized bottle. Swirl the mixture and leave it for at least a week before pouring through a filter into an opaque bottle fitted with a spray cap. Have fun experimenting and enjoy the scent!


Ihr braucht: Alkohol aus der Apotheke, destilliertes Wasser sowie folgende reine ätherische Öle (beliebige Auswahl je nach eurem Geschmack).

Basisnote: Vetiver, Sandelholz, Patchouli, Zedernholz
Herznote: Ylang-Ylang, Geranium, Jasmin, Rose
Kopfnote: Bergamot, Lavendel, Zitrone, Neroli

Es können mehrere ätherische Öle oder auch nur jeweils eins aus jeder Liste verwendet werden. Zunächst die Basisnote auswählen. Für die Herz- und Kopfnote kann man auch dasselbe Öl verwenden. Das ist Geschmackssache. Gebt die Alkohol/Wassermischung in eine sterilisierte Flasche und fügt nun die ätherischen Öle hinzu. Die Flasche zwischen den Händen hin und her rollen damit sich die Öle besser verteilen. Mindestens eine Woche ziehen lassen. Dann durch einen Filter in eine dunkle Glasflasche mit Sprühaufsatz abseihen. Viel Spaß beim Ausprobieren!

**while beneficial, essential oils do not substitute the diagnosis or treatment of a qualified medical practitioner.
**ich weise ausdrücklich darauf hin, dass ätherische Öle die Diagnose oder Behandlung eines qualifizierten Arztes keinesfalls ersetzen.


 photo signature_zpscqkypdzs.png

9 comments:

  1. Hallo liebe Duni,
    Ylang-Ylang mag ich sehr gern, sowohl pur als auch in Parfüm-Mischungen.
    Ich wünsche Dir einen sonnigen Freitag.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    ReplyDelete
  2. I have always been curious about making my own perfume. This oil sounds perfect. I love a little floral and a little sweet. :)

    ReplyDelete
  3. You're sharing so much useful info here Duni - thanks so much!

    ReplyDelete
  4. Kopfnote, Herznote, Basisnote - das kommt mir sehr bekannt vor, liebe Duni!
    Ich habe mal zusammen mit meiner Tochter in Frankreich einen Parfum-Kurs besucht. Dort durften wir uns ein eigenes Parfum herstellen. Das war toll.
    Vielen Dank für Dein "Rezept".
    Liebe Grüße an Dich!
    ANi

    ReplyDelete
    Replies
    1. Oooh liebe Ani, das war bestimmt sehr spannend für dich und deine Tochter :)

      Delete
  5. I've never experimented with or read about making perfumes (mostly because I basically never wear any!). Thank you for the explanation and recipe!

    ReplyDelete
  6. Well now I know that I've been pronouncing ylang ylangwrong lol.

    ReplyDelete
  7. This sounds like an oil I need to try!

    ReplyDelete
  8. that sounds lovely! Sandalwood is a favorite of mine and instantly brings back memories. What a great series Duni, thank you for sharing!

    ReplyDelete

I love reading your comments and appreciate them very much! I will, however, delete all spam comments.
Vielen herzlichen Dank für eure lieben Kommentare!