Friday, November 27

KREATIV die messe für kreatives gestalten [Teil 2]

Hi everybody!           Hallo Mädels!


In meinem vorherigen Post berichtete ich über meinen Besuch auf der KREATIV in Stuttgart. Heute schreibe ich über einen Workshop, der mich durch seine therapeutischen Eigenschaften besonders interessiert. Wie in Teil 1 erwähnt, durfte ich an ausgesuchten Workshops teilnehmen. Ich hatte mich bewußt entschieden etwas für mich Neues zu erlernen - da das Arbeiten mit Stoffen nun mal mein Metier ist wäre eine Teilnahme an einer Nähwerkstatt nicht wirklich sinnvoll. Deshalb beschloss ich, das Zentangle®, eine einfach zu erlernende, kreative Zeichentechnik wiederkehrender Muster auf einer Kachel, zu erlernen bzw. mir einen Einblick darüber zu verschaffen. Diese Kunstform fördert Konzentration, Kreativität und baut zudem noch Stress ab! Übrigens, die Methode des meditativen Zentangle® wurde von Rick Roberts und Maria Thomas entwickelt und ist urheberrechtlich geschützt.
*
In my previous post I wrote about my visit to the Craft Fair in Stuttgart. Today I'd like to tell you more about one of the workshops I attended. As mentioned in Part 1, I was handed a set of coupons, each one valid for a specific workshop at the fair. Prior to my trip I knew I wanted to try something new (no point joining a sewing workshop, since working with fabrics is my forte). I decided to try the art of Zentangle®, an easy-to-learn, relaxing art form using repetitive patterns. It helps increase focus, attentiveness, and creativity. Btw, Zentangle® is a method created by Rick Roberts and Maria Thomas and is copyrighted. 



Die Zentangle-Methode folgt einem bestimmten Ablauf. Zunächst zeichnet man auf der weißen Kachel einen "String" (bevorzugt mit Bleistift). Dadurch wird die Kachel in mehrere Flächen eingeteilt. Anschließend werden diese Flächen mit sich wiederholenden Mustern ausgefüllt. Die Muster, auch Tangles genannt, entnimmt man aus einer bestehenden Liste. Für diese Technik benötigt man schwarze Fineliner und weiße Kacheln (Artist Trading Cards). Ein Tangle ist abstrakt und hat keine bestimmte Richtung. Zudem gibt es die Möglichkeit mit Aquarellstifte die Tangles zu schattieren. Ich bevorzuge jedoch die Schwarz/Weiß-Version. Psst...ich verrate Euch ein kleines Geheimnis... ich kann nicht zeichnen, wenn mir dabei zugeschaut wird ;-) Stattdessen habe ich aufmerksam zugehört und andere beim Zeichnen beobachtet, um dann zuhause in Ruhe mein ganz eigenes Tangle zu kreieren.
*

The core concept is to use a "string" which defines an area (this is usually done in pencil) and then that area is filled in with a repetitive pattern chosen from an existing list of patterns, or tangles. The tools required to create your own little masterpiece are black fineliners and ATC white tiles. A tangle is abstract and does not have an "up" or "down". Mostly the drawing is completed in black ink on white paper, however, there is also the option of using watercolor pens to shade and enhance the final artwork. I like the black and white version. Psst...here's a little secret about me...I can't draw, much less focus with a bunch of people looking on ;-) And this workshop was crowded! So instead I listened and observed, all the while forming my own ideas for when I got back home.


Wer mich kennt weiß, dass ich gern mal querdenke, ob beim Nähen, Basteln, Zeichnen oder Kochen! Ich bin eben unkonventionell. Daher habe ich ein Zentangle-inspiriertes Mixed Media Tangle kreiert :) Und so ist es entstanden: Zunächst habe ich eines meiner Schwarz/Weiß Fotografien von einer Blüte mit Blattwerk "posterized", d.h. so bearbeitet, dass die Flächen pixelartig schattiert sind. Das Bild habe ich anschließend auf Archivpapier ausgedruckt. Mit einem Bleistift habe ich dann im Blütenbereich einen "String" eingezeichnet. Zum Zeichnen der Tangles habe ich mich für den Staedtler Pigment Liner 0.2 und 0.5 entschieden. Die Tinte ist dokumentenecht, wasserfest auf Papier und lichtbeständig.
*
Here's another little tidbit about me - I'm known to bend the rules, whether I'm sewing, crafting, drawing or cooking! I'm also not a traditionalist. Therefore, I created a Zentangle-inspired piece, a mixed media tangle :) Here's my process: I started out with one of my black and white floral photos, which I posterized and then printed out on archival paper. I pencilled in my "string" to define the white area of the flower. I used  Staedtler pigment liners 0.2 and 0.5 to draw the tangles. The ink is indelible, waterproof on paper and doesn't fade when exposed to light.


Dies ist übrigens mein erster Versuch dieser Zeichentechnik. "Fehler" werden nicht korrigiert (daher auch das Zeichnen mit permanenter Tinte), sondern in das Kunstwerk integriert bzw. kaschiert. Beim Zeichnen ist mir aufgefallen, dass ich eher runde Formen als geometrische bevorzuge :) Die Muster zu zeichnen ging nicht schnell von der Hand. Jeder Strich wird bewußt gezeichnet, dabei darf man aber seiner Fantasie freien Lauf lassen. Es gibt kein richtig oder falsch. Einfach loslegen und Spaß haben!
*
This is my first try using this technique. "Mistakes" aren't erased (that's why the drawing is done with permanent ink); they are integrated into the overall design. While drawing I noticed I prefer round shapes to geometric ones :) This drawing technique requires focus! Each line should be done deliberately, however, instead of planning each tangle, allow the pattern to reveal itself while drawing. There is no right or wrong. Most of all, have fun!



Wer von Euch hat die Zentangle-Methode (d.h. die Originalversion auf einer Kachel) bereits ausprobiert? Findet Ihr diese Zeichentechnik auch so entspannend?
*
Who else has tried the original Zentangle-method? Do you find it relaxing?


Addendum / Nachtrag

due to an urgent family matter I have to hurry to catch a plane today. I have closed all my shops temporarily, but will make sure all paid orders are shipped. Thank you for your understanding. 
*
Ihr Lieben, wegen einer dringenden Familienangelegenheit muss ich kurzfristig abreisen . Meine Shops sind vorrübergehend geschlossen. Ich bemühe mich jedoch bezahlte Ware zeitnah abzuschicken. Vielen Dank für Euer Verständnis.

15 comments:

  1. Liebe Duni,
    den Zentangle-Stand habe ich natürlich auch in Stuttgart gesehen.
    Wie schön, dass ich nun aber mehr darüber weiß, dank Deiner guten Erklärung.
    Ich glaube Dir, dass diese Technik entspannend ist, denn für mich ist das die Kalligrafie. Langsam, ohne Stress seine "Linien", "Wellen" und Muster zu ziehen gilt für mich auch beim Schreiben.
    Dein Bild ist echt schön geworden, Duni!
    Dir wünsche ich alles Gute, hoffentlich ist nichts schlimmes passiert.
    Beste Grüße
    ANi

    ReplyDelete
  2. what a fun class. Zentangles are so popular these days and you see them everyhwere. I love your creative version. What a great idea to use one of your photos

    ReplyDelete
  3. Hallo liebe Duni,
    was für eine schöne Idee und Umsetzung, direkt auf ein Foto zu gehen und dort zu tangeln. Ich habe letztes Jahr einige wenige Zentangels gezeichnet. Allein mir fehlt die Zeit, es fort zu führen.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    ReplyDelete
  4. Great job and great explanation of the process! Happy doodling !!! And lots if best wishes for this weekend! Xx

    ReplyDelete
  5. Hallo, liebste Duni,
    danke für weiter so interessante Infos von der Messe!
    Diese Mehtode kenne ich nicht, aber das klingt sehr interessant!
    Deine Nachricht über dir kurzfristige Reise hat mich erschreckt ... ich denke an Dich!
    Ich wünsche Dir alles Gute!
    ♥ Allerliebste Grüße und eine ganz liebe Umärmelung, Claudia ♥

    ReplyDelete
  6. Oh I love your Zentangle-inspired piece! Such a neat idea. I have not tried Zentangle but would probably enjoy it for relieving stress!

    ReplyDelete
  7. oh how fun! I love this technique, and I've never seen it used on a photo. But that is awesome!

    ReplyDelete
  8. Yes, I agree that the organic shape patterns go nicely with the organic photo.
    Lovely :)

    ReplyDelete
  9. How fun! It is so amazing to learn something unique!

    ReplyDelete
  10. I haven't heard of Zentangle but this makes me want to try it. So cool!

    ReplyDelete
  11. A friend of mine makes zentangle designs for her shop! I've never tried it, but I think it would be very relaxing to make or color them in.

    ReplyDelete
  12. das ist sehr interessant geschrieben und mir gefällt das sehr gut was du gezeichnet hast....echt toll und ich bin auf weitere Ergebnisse gespannt.
    ganz liebe Grüße Bella

    ReplyDelete
  13. I love the print and what you did with it. I'm a sucker for repeating line patterns. You're very patient with steady hands!

    ReplyDelete

I love reading your comments and appreciate them very much! I will, however, delete all spam comments.
Vielen herzlichen Dank für eure lieben Kommentare!