Monday, July 25

Monday Moodboard

Next month it's back to school for many kids here and elsewhere. And as every year I curated a special board for the occasion. Happy Monday!
*
Nächsten Monat heißt es für viele Schüler hier und anderenorts "back-to-school". Dazu passend habe ich diese farbenfrohe folkloristische MontagsCollage kreiert. Guten Wochenstart!

1 -- 2 -- 3 -- 4

 photo signature_zpscqkypdzs.png

Friday, July 22

A - Z of essential oils { Intro }


Hi lovelies!        Hallo, ihr Lieben!

This is the first of a new regular series here on Duni's Studio. In each post I will feature an essential oil (starting alphabetically), describe its properties, include helpful information about proper use within the scope of holistic aromatherapy and include a little recipe. As there are hundreds of essential oils available these days I will focus on the most common ones which have a variety of uses for both home and health.
*
Dies ist der erste Beitrag einer neuen Serie hier auf Duni's Studio. In regelmäßigen Abständen werde ich über ein ätherisches Öl (in alphabetischer Reihenfolge) schreiben. Dabei möchte ich die besonderen Eigenschaften sowie hilfreiche Information über die ordnungsgemäße Verwendung im Rahmen der ganzheitlichen Aromatherapie hervorheben und mit einer kleinen Rezeptur abschließen. Da es inzwischen hunderte ätherische Öle gibt konzentriere ich mich auf die gebräuchlichsten mit diversen Anwendungen.


As I mentioned, my mother was an aromatherapist who trained with renowned Valerie Ann Worwood, considered the world's foremost authority on aromatherapy and essential oils. Unlike most  young adults at the time I took a keen interest in the world of essential oils and the diverse benefits of a holistic approach. Many a time when either my brother or I were afflicted with a common cold my Mom would make up a bottle of various oils to help alleviate the symptoms. I'll be sharing a specific recipe in a future post! Here's where I point out that, while beneficial, essential oils do not substitute the diagnosis or treatment of a qualified medical practitioner.  Please keep this in mind for this and future posts.
*
Wie bereits erwähnt, war meine Mutter Aromatherapeutin. Ausgebildet wurde sie von der renommierten Valerie Ann Worwood. Von meiner Mutter habe ich viel über die Arbeit mit ätherischen Ölen mitbekommen. Ich war (bin es immer noch) von den Duftmischungen und den vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten fasziniert. Ich erinnere mich an eine besonders gut riechende Ölmischung, die uns Kindern bei jeder Erkältung zugute kam. Die Rezeptur dazu schreibe ich noch in einen zukünftigen Post! An dieser Stelle möchte ich ausdrücklich darauf hinweisen, dass ätherische Öle die Diagnose oder Behandlung eines qualifizierten Arztes keinesfalls ersetzen. Sie dienen als begleitende, durchaus wirksame Alternativtherapie. 


Aromatherapy has become a catchphrase these days, but there is a huge difference between pure (100%) essential oils and the scented candles that you can buy in drugstores! 
Please note that all (future) recipes for therapeutic, medicinal or beauty purposes exclusively  require pure organic essential oils. What are pure essential oils exactly?  Basically they are liquid substances in concentrated form extracted from certain species of flowers, grasses, fruits, leaves, roots and trees. Each single oil is used for diverse purposes, but it is the combination or blending of specific oils that create a synergistic effect and increased potency. Pure essential oils should never be applied directly on skin or ingested. In aromatherapy it is usual to dispense a few drops in a base oil. Common base oils are sweet almond, jojoba, wheatgerm, evening primrose oil and should be cold-pressed.
*
Aromatherapie ist heutzutage ein beliebtes Schlagwort, aber es gibt einen großen Unterschied zwischen reinen (100%) ätherischen Ölen und den Duftkerzen, die man im Drogeriemarkt kaufen kann! Bitte beachtet, dass alle (zukünftigen) Rezepturen für therapeutsche-, heil- oder Schönheitszwecke ausschließlich 100%  ätherische  Öle benötigen. Was sind reine ätherische Öle? Im Grunde sind es flüssige Substanzen in konzentrierter Form  aus bestimmten Arten von Blumen, Gräsern, Früchten, Blättern, Wurzeln und Bäumen extrahiert. Jedes einzelne Öl hat einen bestimmten Verwendungszweck, aber es ist die Kombination oder Mischung der Öle, die eine erhöhte Potenz und synergistische Wirkung erzielt. Reine ätherische Öle sollten nie direkt auf die Haut angewendet oder eingenommen werden. In der Aromatherapie ist es üblich, ein paar Tropfen in ein Basisöl zu geben. Basisöle sollten kalt gepresst und relativ geruchsneutral sein, z.B. Mandel-, Jojoba-, Weizenkeim- oder Nachtkerzenöl.

Common uses for essential oils

There are many ways in which essential oils can be used - here are the most common ways:
massage oil, vaporized, in baths, sauna, diffused, skin care and even cooking! While I can't find the essentials oil brand that my Mom carried in her shop all those years ago, I really love working with Bergland as they are certified organic and have a wide range to choose from. For my US and UK readers I recommend NHR organic oils.
If you are interested to learn more about essential oils and their various uses stay tuned for my next post featuring Aniseed (pimpinella anisum). Thanks for reading along, until then!
*
Es gibt viele Anwendungsgebiete für reine ätherische Öle - hier die bekanntesten:
Massageöl, Verdunster, in Bädern, Sauna, Duftstein, Hautpflege und sogar in der Küche! Wie ihr im ersten Bild bereits gesehen habt benutze ich vornehmlich die naturreinen ätherischen Öle von Bergland aus biologischem Anbau und nach BDIH Standard zertifiziert. Die, die meine Mami damals in der Praxis benutzt hat finde ich hier leider nicht.
Im nächsten Post berichte ich über das ätherische Öl Anis (Pimpinella anisum). Schaut doch wieder vorbei wenn Ihr Lust und Interesse habt. Schönen Freitag für Euch!

 photo signature_zpscqkypdzs.png

Wednesday, July 20

Pizza made from scratch


Raise your hands if you love pizza :)

Here's a quick and easy recipe perfect for busy people. It's healthy too! Homemade pizza tastes so much better than the frozen variety plus you get to choose your favorite toppings. Why not try my veggie version?
*
Mögt Ihr auch gerne selbstgemachte Pizza? Hier habe ich ein schnelles Rezept für eine vegetarische Pizza und der Belag lässt sich wunderbar variieren! 


Ingredients

Pizza base: 250 gr wholewheat flour, 100 gr spelt flour, 1 sachet active dry yeast, 200 ml warm water, 1 tbsp olive oil
Topping: zucchini, vine-ripened tomatoes, canned artichoke hearts, 1 tbsp tomato paste, olive oil, dried oregano, salt, black pepper, cheddar cheese, fresh basil

Zutaten

Pizzaboden: 250 gr Vollkornmehl, 100 gr Dinkelmehl, 1 tüte Trockenhefe, 200 ml warmes Wasser, 1 EL Olivenöl
Belag: Zucchini, Strauchtomaten, Artischockenherzen, 1 EL Tomatenmark, Olivenöl, getrockneter Oregano, Salz, Pfeffer, Cheddar, frischer Basilikum


In a bowl sieve both flour types and stir in dry yeast. Make a well in the center and pour in warm water and olive oil. Mix until all ingredients are combined. Transfer dough onto floured surface and knead until a smooth, non-sticky dough is formed. Place into clean bowl, cover with cloth and leave to rise for about 20 min. It doesn't rise all that much with dry yeast.
*
In eine Schüssel beide Mehlsorten sieben. Hefe untermischen. Eine Mulde in der Mitte machen und warmes Wasser sowie Öl dazugeben. Mit einem Mixer solange rühren bis ein Teigball einstanden ist. Teig auf eine leicht bemehlte Oberfläche geben und gut durchkneten, bis der Teig nicht mehr klebt. In eine saubere Schüssel geben, mit einem Tuch abdecken und ca. 20 Min. ruhen lassen bis der Teig ein wenig aufgegangen ist.


Meanwhile, cut zucchini in thin slices, chop tomatoes and clear the juice, drain artichoke hearts and chop roughly. Set aside. Preheat oven to 428°F and place a non-stick baking paper on a tray.
Roll out dough approximately to the size of baking tray. It's okay if it's not a perfect rectangle. Mine was more of an oval shape. Use fork to prick the dough a few times. Mix tomato paste with olive oil and spread on the base. Add zucchini slices and chopped tomatoes. Season with a little salt and dried oregano. Top with artichokes, fresh gound black pepper and grated cheese. Bake in oven for 15 - 20 min. or until cheese is bubbly and lightly browned.


In der Zwischenzeit gewaschene Zucchini in dünne Scheiben und Tomaten in Stücke schneiden, dabei die Kerne grob entfernen. Artischockenherzen gut abtropfen lassen und grob in Stücke schneiden. Ofen auf 220°C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen. Teig in etwa auf die Größe des Blechs ausrollen. Mehrmals mit einer Gabel einstechen. Tomatenmark mit Olivenöl mischen und den Boden damit bestreichen. Zucchinischeiben, Tomaten und Artischockenstücke darauf verteilen. Leicht salzen und getrockneten Oregano darüberstreuen. Geriebenen Käse, z.B. Cheddar, darübergeben und mit schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen. Ca. 15 - 20 Minuten backen bis der Käse Blasen wirft und leicht gebräunt ist.


Serve immediately topped with fresh basil. Enjoy!
*
Mit frischem Basilikum garnieren und sofort servieren. Guten Appetit!
 photo signature_zpscqkypdzs.png

Monday, July 18

Monday Moodboard


Let us know peace.
For as long as the moon shall rise,
For as long as the rivers shall flow,
For as long as the sun shall shine,
For as long as the grass shall grow,
Let us know peace.
 - Cheyenne Prayer


1 -- 2 -- 3 -- 4
 photo signature_zpscqkypdzs.png

Friday, July 15

Friday Favorites

It's finally Friday and every so often I post my Pinterest favorites. I've been drooling over these work spaces lately...
*
Endlich Freitag. Heute zeige ich wieder einige Favoriten via Pinterest. Diesmal dreht sich alles um schöne Arbeitsplätze...


 



Inspired? Feel free to check out more work spaces. Happy Friday!
*
Sucht Ihr noch mehr Inspiration? Hier gibt es noch weitere. Schönen Freitag!



 photo signature_zpscqkypdzs.png