Wednesday, June 15

Why I choose #crueltyfreemakeup

I had drafted this article several weeks ago and it was supposed to get published last month, however, I was forced to postone it as at the time we were experiencing massive storms with torrential rains. Our roof didn't hold up to all the water, which started leaking into our living space. I had buckets everywhere! Actually, we're lucky - in other areas entire houses got swept away by the floods. Anyway, we had the roofer in and apparently there was considerable damage beneath the tiles. Several beams and slates had to be replaced. In some areas we have wood panelling on the ceiling, so that needed to be replaced as well. As you can imagine I had my hands full and wasn't able to fully concentrate on this article about a topic close to my heart!
*
Für viele meiner Blogbeiträge recherchiere ich das Thema schon Wochen im Voraus und schreibe den Beitrag teilweise vor. Dieser sollte eigentlich schon letzten Monat geposted werden, allerdings wurden wir zu dem Zeitpunkt von massiven Unwettern mit sintflutartigen Regengüssen heimgesucht. Unser Dach hielt den Wassermassen nicht stand und es musste schnellstens der Dachdecker her. Der Schaden war doch größer als gedacht und ich hatte alle Hände voll zu tun, wie das ja immer so ist wenn baulich etwas verändert oder erneuert wird. So konnte ich mich auf dieses mir wichtige Thema nicht hunderprozentig konzentrieren und habe es letztendlich auf heute verschoben.






Personally I find testing beauty products on innocent animals reprehensible and highly unethical. I firmly believe that no animal should suffer and be subjected to cruel experiments, especially since there are alternative testing methods for cosmetics that are proven to be more effective. In 2013 an EU-wide ban on animal testing has been implemented, but there are loopholes that some beauty  companies who place profit above ethics readily take advantage of. This is where Cruelty Free International comes in, a non-profit organization that works tirelessly to end all animal experiments worldwide. 

The Leaping Bunny is the only globally recognized guarantee that beauty brands have made a genuine commitment to end animal testing for their products. Certified companies must meet rigorous criteria including independent audits before they are allowed to display the Leaping Bunny logo. Similarly, the well-established and strict BDIH  requires the product to be free of animal testing, specifically taking into account animal testing ordered by local agents and distributors.
*
Tierversuche für Kosmetik finde ich ethisch verwerflich. Es gibt seit Jahren alternative Testmethoden für Kosmetika, die sich als deutlich effektiver erweisen, jedoch sträuben sich viele Großkonzerne, meist aus Profitgier. Die Non-Profit-Organisation Cruelty Free International arbeitet unermüdlich und strebt ein weltweites Ende aller Tierversuche für Kosmetik an und hat zuletzt im Jahr 2014 insbesondere in China wo leider Tierversuche weitverbreitet sind, einige Erfolge erzielen können. Ein Jahr zuvor wurde ein EU-weites Verbot von Tierversuchen umgesetzt, aber es gibt leider Schlupflöcher, die einige Unternehmen, die auf  Ethik pfeifen immer wieder ausnutzen. Umso wichtiger finde ich, dass wir als Verbraucher solche Firmen beim Kauf deren Produkte nicht noch unterstützen.
Das Leaping Bunny Programm ist die einzige, weltweit anerkannte Garantie für tierversuchsfreie Kosmetik. Zertifizierte Unternehmen müssen strenge Kriterien einschließlich unabhängiger Prüfungen erfüllen, um mit dem Leaping Bunny Logo ausgezeichnet zu werden.
Auch das etablierte BDIH-Siegel, welches Naturkosmetika kennzeichnet, setzt Tierversuchsfreiheit voraus. Wer ganz sicher gehen will wirft einen Blick auf die sehr ausführliche und stets aktualisierte Liste vom Vegan Beauty Blog Blanc & Noir.





Generally I don't wear a lot of make-up, but I don't want to scare the delivery guys when I open the front door either! Lavera, an organic cosmetics brand* established in 1987 in Germany, offers a range of affordable make up products for dry and sensitiv skin (mine). Several years ago there was some controversy surrounding this brand due to its expansion into the Chinese market where cruel animal experiments are still rife, and I refrained from buying any of their products. However, continued pressure from the CFI, BDIH as well as concerned consumers resulted in the company withdrawing entirely from that market. My own recent inquiries confirm that products as well as raw materials used are 100% vegan, cruelty-free and BDIH certified.

My daily make-up routine involves only four products and takes less than five minutes! After moisturizing I apply a natural concealer containing shea butter under my eyes to cover any dark circles or redness. Then I lightly pat a little compact foundation (ivory) all over my face. I carry this in my purse for touch-ups. There's a handy sponge and a mirror included - very useful for when I'm travelling. I don't wear eye-shadow, I simply line my eyes with the soft eyeliner in black. I love that it contains jojoba oil. The liner comes in five other colors too. Lastly, I lightly dust fine loose mineral powder (transluscent) on my T-zone and my "nude look" is done!
*
Gewöhnlich trage ich nicht viel Make-up; andererseits möchte ich den Paketzusteller nicht erschrecken wenn ich die Tür aufmache! Lavera, eine 1987 in Deutschland gegründete Naturkosmetikmarke bietet eine Reihe von Produkten an, die auch für trockene und sensible Haut (wie meine) verträglich sind. Vor einigen Jahren gab es eine umstrittene Angelegenheit bei der es um die Expansion auf dem chinesischen Markt ging und ich verzichtete vorläufig auf alle Produkte dieser Marke. Mit zunehmenden Druck u.a. von BDIH sowie betroffenen Verbrauchern entschied sich das Unternehmen unverzüglich und vollständig aus diesem Markt zurückzuziehen und veröffentlichte folgendes Statement:
 
"Als Hersteller zertifizierter Naturkosmetik versteht es sich von selbst, dass Tierversuche nicht mit unserer Einstellung und Unternehmensphilosophie vereinbar sind. Wir halten uns an die strengen Richtlinien für kontrollierte Naturkosmetik des Bundesverbandes deutscher Industrie- und Handelsunternehmen für Arzneimittel, Reformwaren, Nahrungsergänzungsmittel und Körperpflegemittel e.V. (BDIH):
Weder bei der Herstellung noch bei der Entwicklung werden Tierversuche durchgeführt noch in Auftrag gegeben.“

Meine tägliche Make-up-Routine beinhaltet nur vier Produkte und dauert weniger als fünf Minuten! Die oben gezeigten. Beautyprodukte sind alle aus dem Trend Sensitiv Sortiment von Lavera. Zunächst tupfe ich mit dem Applikator etwas Concealer unter die Augenpartie, um dunkle Schatten bzw. Rötungen zu kaschieren. Dann trage ich mit dem beiliegenden Schwämmchen sanft etwas parfümfreie 2-in-1 Foundation auf. Die Augen betone ich mit dem Softliner in Schwarz (es gibt 5 weitere Farben). Schließlich mattiere ich meine T-Zone mit dem feinen losen Puder (transparent) - fertig! P. S. auf die Lippen kommt einfach Vaseline :)



If you want to make sure that no cat, dog, bunny or other innocent creature has been harmed in the manufacturing of your prefered brand of cosmetics look for the leaping bunny logo, plus you might want to check out this handy pocket guide with 600+ brands that you can download for free. Even better install the cruelty-free app on your smartphone! 

Trotz strenger Richtlinien in der EU gilt es beim Einkauf von Kosmetikprodukten ganz genau zu lesen und ggfs. nach dem BDIH Siegel oder dem Leaping Bunny Logo Ausschau zu halten. Mit dem hilfreichen kostenlosen App für's Handy geht's noch einfacher!

*I received a coupon for a product of my choice. All opinions expressed are my own.
 photo signature_zpscqkypdzs.png

13 comments:

  1. Hallo liebe Duni,
    ich nutze Lavera auch sehr gerne, unter anderem auch Shampoo und Body-Lotion.
    Ich finde es sehr gut, dass inzwischen auf Tierversuche vollständig verzichtet wird.
    Du siehst mit und ohne Make-Up wunderschön aus...
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, besonders das Rosenshampoo finde ich toll :)

      Delete
  2. Hallo, liebste Duni,
    auch, wenn ich kaum Schminke oder andere Kosmetikprodukte verwende, finde ich Deinen Beitrag heute sehr hilfreich und gut!
    Lavera kenne ich nicht, aber ich werde die Augen noch mehr offenhalten!
    Danke für diesen hilfreichen Beitrag!
    Und, ich kann mich Seraphina nur anschliessen, Du siehst ob mit oder ohne Make Up wunderschön aus *lächel*
    Ich wünsche Dir noch einen wunderschönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    ReplyDelete
  3. I am not familiar with these cosmetic brands. You skin looks beautiful so they must be fabulous! For years now I have been using cruelty free mineral makeup. I like my products as natural as possible. Animal testing ridiculous. Makeup should be tested on humans in focus groups.

    ReplyDelete
  4. I put the leaping products on all the products we make, testing on animals is disgusting, cruel and wildly unnecessary. By the way, you look beautiful with your hair pulled back! :)

    ReplyDelete
  5. I don't use makeup that's been tested on animals either. It makes no sense to me why companies find it necessary to do so. Great post, Duni :)

    ReplyDelete
  6. I don't use much makeup any more. If I did though I would check to make sure it hasn't been tested on animals.

    ReplyDelete
  7. I always look for the leaping bunny! Thank you for sharing this Duni.

    ReplyDelete
  8. Beautiful...and ethical!

    ReplyDelete
  9. Your skin is glowing and looks so fresh! I'm a big fan of Lavera products too.

    ReplyDelete
  10. Liebe Duni,
    ich habe viel verpasst - das hat alles seinen Grund - Du weißt!! :-)
    Sehr informativ ist Dein Bericht!! Ich lege auch sehr viel wert auf gute Kosmetik. Nicht, dass ich mich stark schminke - im Gegenteil - Puder, Lipgloss, Wimperntusche und ein Hauch von Eyeliner - mehr nicht.
    Lavera kenne ich - und habe auch das ein oder andere von der Marke.
    Seit ca. einem Jahr habe ich eine App auf dem Handy, mit ihr kann ich alles alles abscannen und mir Testurteile und Inhaltsstoffe anzeigen lassen. Es ist erschreckend, in wieviel teuren Produkten krebserregende Stoffe enthalten sind ....
    Liebe Grüße an Dich!
    ANi

    ReplyDelete
  11. I am also not a big fan of make-up but I do use it occasionally! I have switched to organic products since the past few years, good to know about this brand. Always looking for this kind of stuff, esp during pregnancy I want everything that is safe and humane! Thank you so much for the link and the app info:)

    ReplyDelete

I love reading your comments and appreciate them very much! I will, however, delete all spam comments.
Vielen herzlichen Dank für eure lieben Kommentare!