Monday, August 31

Monday Moodboard

It's the last day of August. How did that happen?! I'm hanging on to the last days of summer as best I can. Meanwhile, hope you enjoy this week's moodboard...
*
Heute ist der letzte Tag im August. Wie die Zeit vergeht! Ich hoffe, dass wir noch ein paar warme Spätsommertage erleben dürfen. Heute kommt meine MontagsCollage ganz zart daher. Ich hoffe sie gefällt...


1 -- 2 -- 3 -- 4

Friday, August 28

Friday Favourites

Judging by last week's stats the FFF (Friday favorites feature) is a popular one among my lovely readers. Guess I'll be continuing this for a while!
*
Laut meiner Blogstatistik von letzter Woche kommt mein FF Post bei meinen lieben LeserInnen sehr gut an. Daher gibt es auch heute wieder meine Favoriten am Freitag!


Breakfast on a balcony in Paris is lovelier than anywhere else, don't you agree?






As my regular readers know these past weeks/months have been really hard for me. Although summer is my favorite season I simply didn't feel it. I failed to meet some deadlines and I have at least two unfinished projects. So, next week I'm going to the coast for a little break which will hopefully clear my head. All that fresh air you know...
*
Meine regelmäßigen LeserInnen wissen, dass ich in den vergangenen Wochen/Monaten eine anstrengende Zeit durchmachen musste. Dabei ist der Sommer meine liebste Jahreszeit, die mich eigentlich immer glücklich stimmt. Deshalb gönne ich mir nächste Woche eine kleine Auszeit und fahre an die niederländische Küste. Die frische Meeresluft wird sicherlich gut tun...

Happy Weekend!
xoxo

Wednesday, August 26

DIY Magnetic Pin Bowls


Here's something I wanted to try for a long time - painting on porcelain! I think I waited this long because I'm not fond of the "baking" process. Good news - these porcelain pens from Marabu work without baking and according to the manufacturer are dishwasher-safe once completely dry. I wasn't too concerned about this as my bowls are meant for my craft room. The drying process takes three days. The pens are water-based and odourless, so suitable for kids too. The pens come in a variety of colours including primary and classic black.
*
Ich wollte schon lange mal Porzellan bemalen, allerdings fand ich das Einbrennen zu viel Aufwand. Nun habe ich diese Porzellanmalstifte in meinen Lieblingsfarben von Marabu entdeckt, die laut Hersteller auch ohne Einbrennen funktionieren und sogar - nach dreitägigem Trocknen - spülmaschinenfest sind. Die Stifte sind auf Wasserbasis und geruchsneutral, also auch für Kinder geeignet. Die Stifte gibt es in verschiedenen Farben wie oben gezeigt, sowohl Basicfarben als auch klassisch Schwarz.


You'll need // Ihr braucht

small porcelain dishes, plain white // kleine Dipschalen aus Porzellen, weiß
assorted Porcelain Painters // verschiedenfarbige Porzellanmalstifte
extra strong magnets // extra starke Magnete
jewelry glue // Schmuckkleber 

 ***
1. First you'll need to thoroughly clean the dishes. Wipe with white spirit to remove any fingerprints. 

2. To apply paint shake pen several times. Remove cap and press tip on a piece of cardboard to release paint. Do not press too hard. Decide on a design. Since these bowls are quite small I went for a simple design. Apply evenly. I went a little overboard with the hearts ;-)

3. Important - let dry for three days!


1. Zunächst die Schälchen gründlich sauber machen. Fingerabdrücke mit etwas Spiritus abreiben.

2. Um Farbe aufzutragen Stift zuerst kräftig schütteln. Kappe entfernen und Spitze auf einem Stück Pappkarton aufdrücken bis sie Farbe annimmt. Bitte nicht zu sehr aufdrücken. Ein beliebiges Design aufmalen. Da die Schälchen recht klein sind habe ich einfache Muster gewählt. Upps, mit den Herzchen habe ich es etwas übertrieben ;-)

3. Wichtig - drei Tage trocknen lassen!


Once completely dry and set glue an extra strong magnet to the bottom with some jewelry glue. One magnet per bowl is sufficient. The magnet should preferably be 1 cm or larger in diameter. Let dry for another day. Now they are ready to be used for pins, paper clips or even hair pins!


Nach drei Tagen sollten die Farben komplett trocken sein. Nun einen extra starken Magneten auf die Unterseite mit etwas Schmuckkleber befestigen und nochmal für einen Tag trocknen lassen. Fertig. Nun sind die Schälchen einsatzbereit für Stecknadeln, Büroklammern u. ähn.!


Happy painting!
xoxo

Monday, August 24

Monday Moodboard

The Pantone Fall 2015 color palette ranges from earthy neutrals to fresh shades of rose and amethyst. Today's moodboard features two of my favorite colors, cashmere rose and desert sage. The soft and muted shades work so well together!
*
Die Pantone Farbpalette für die kommende Saison umfasst erdige Töne bis hin zu sanftem Rosé und Amethyst. Heute zeige ich Euch zwei ausgewählte Farben, die ausgesprochen gut harmonieren! Cashmere Rose und Desert Sage.

1 -- 2 -- 3 -- 4

Friday, August 21

Friday Favorites

It's finally Friday, which means another round of Friday Favorites. Enjoy!
*
Endlich Freitag. Heute gibt es wieder meine Favoriten am Freitag!

 via


After seeing this pic I suddenly desire a denim shirt! Unfortunately source unknown.
*
So ein Jeansshirt brauche ich! Leider konnte ich die Quelle von diesem Bild nicht ausfindig machen.

  via

Happy Friday! 
xoxo

Wednesday, August 19

DIY Rustic Fabric Tags



Here's another easy fabric-scrap-busting idea! Of course, the idea isn't original. There are tons of similar ones on Pinterest. I decided to go for the homespun rustic look :)
*
Heute gibt es wieder eine einfache DIY Idee, welche gleichzeitig der Stoffresteverwertung dient! Natürlich stammt diese Idee nicht von mir - davon gibt es etliche bei Pinterest. Allerdings sind meine Anhänger im rustikalen Look :)

bunny fabric // Häschenstoff
You'll need // Ihr braucht

Kraft paper tags // Kraft Papieranhänger
Cotton fabric scraps // Stoffreste aus Baumwolle
Pinking shears // Zackenschere
Rustic Trims // Borten im rustikalen Look
Sewing machine // Nähmaschine
Basic sewing kit // Basic Nähutensilien 


How to:

1. Measure tags - scraps need to be slightly smaller to fit.
2. Iron fabric scraps and cut to size.
3. Position on Kraft tag and straight stitch, pivoting at corners. Remember to backstitch. I recommend using a strong needle suitable for heavy weight material.
4. Cut trim* into 20 cm (approx. 7.87") pieces. Double up and thread through hole. Pull the ends through loop and tighten. Repeat as often as you like :)
*
Und so wird's gemacht:

1. Papieranhänger abmessen - die Stoffstücke sollten etwas kleiner sein.
2. Stoffreste bügeln und zuschneiden.
3. Auf Anhänger platzieren und im Geradstich steppen, an den Ecken drehen. Rückstiche nicht vergessen. Für dieses Projekt empfehle ich eine stärkere Nadel für dicke Stoffe.
4. Von der Borte* je 20 cm Stücke abschneiden. Doppelt legen und durch das Loch führen. Enden durch die Schlinge ziehen und verknoten. So oft wiederholen wie Ihr möchtet :)


* Trims kindly sponsored by leading German button and accessories manufacturer Union Knopf. These are premium quality cotton trims and come in natural and beige colours with embroidered leaf design.
http://www.unionknopf.com/?pk_campaign=Blogger&pk_kwd=DuniStudio
* diese Borten wurden mir von der Firma Union Knopf zur Verfügung gestellt. Die hochwertigen Borten aus Baumwolle in Natur und Beige mit gesticktem Blattmotiv gibt es im gut sortierten Kurzwarenhandel. Natürlich lassen sich damit auch Bekleidung und Taschen aufhübschen!


I made quite a few of these! I have a whole box full of unique gift tags - simply write the recipients name on the back. Can be used as cute bookmarks too!
*
Nun habe ich eine ganze Schachtel voll mit diesen rustikalen Geschenkanhängern! Beim nächsten Anlass beschrifte ich die Rückseite einfach mit dem Namen des Empfängers. Auch als Lesezeichen zu verwenden!

Happy crafting!

Monday, August 17

Monday Moodboard {Birthday Edition}

Hello and happy Monday! Since it's my birthday my "moodboard" is a little different. Today I'm showcasing all the pretty things I spotted while browsing Etsy :)
*
Hallo zusammen! Da heute mein Geburtstag ist zeige ich statt einer MontagsCollage gleich ganz viele Nettigkeiten, die ich bei Etsy entdeckte habe :)


1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10

Friday, August 14

Apricot & Pear Crumble


I haven't met anyone yet who could resist a fruit crumble! I chose apricots and pears for this casual dessert that is best served warm with a dollop of whipped cream or a scoop of vanilla ice :)
*
Ich kenne keinen der ein fruchtiges Crumble (Streusel) widerstehen könnte! Für dieses einfache Dessert habe ich Aprikosen und Birnen verwendet. Am besten schmeckt es noch warm mit etwas geschlagener Sahne oder einer Kugel Vanilleeis :)


Ingredients // Zutaten

3 pears // 3 Birnen
1 punnet apricots // 1 Schale Aprikosen
***
100 gr plain flour // 100 gr Weizenmehl
pinch salt // Prise Salz
1/2 tsp. cinnamon // 1/2 TL Zimt
100 gr brown sugar // 100 gr brauner Zucker
100 gr chilled butter // 100 gr kalte Butter
50 gr rolled oats // 50 gr zarte Haferflocken


Prepare the fruit

Butter a medium sized baking dish. Pre-heat oven to 180°C (approx. 356°F). Wash and dry fruit. Peel pears and cut into thin wedges. Layer in bottom of dish. Cut apricots open, remove the pit and cut into quarters. Layer evenly on top of pears.

Make topping
Place flour in bowl, add pinch of salt and cinnamon. Cut in butter with two knives until mixtures resembles coarse breadcrumbs. Add sugar and oats and stir to combine well. Spread evenly over fruit. Bake on middle shelf for 30 - 40 minutes until topping is golden brown. Serve warm.

*

Früchte zubereiten
Zunächst eine ofenfeste Form einfetten. Ofen auf 180°C vorheizen. Früchte waschen und gut trocknen. Birnen schälen, vierteln und in dünne Scheiben schneiden. Damit den Boden der Form auskleiden. Aprikosen entkernen und ich Viertel schneiden. Gleichmäßig über die Birnen geben.

Streusel-Topping
Mehl in eine Schüssel geben, Prise Salz und Zimt dazugeben. Mit Hilfe von zwei Messern die kalte Butter stückchenweise unterheben und mit den Messern "einschneiden" bis sich Streusel ergeben. Braunen Zucker und Haferflocken dazugeben und gut umrühren. Gleichmäßig über die Früchte verteilen. Auf der mittleren Schiene ca. 30 - 40 Minuten backen bis die Streusel goldbraun sind. Warm servieren.


Crumbles aren't very pretty, but oh so delicious!
*
Crumbles sind nicht so hübsch anzusehen, aber sehr, sehr lecker!

Wednesday, August 12

Monday, August 10

Monday Moodboard

Over here most kids will be returning to school this week, which is my cue to post my annual back-to-school moodboard! It's a bit more subdued than usual :)
*
Diese Woche fängt hier (in NRW) das neue Schuljahr an. Aus diesem Anlass zeige ich Euch heute meine "back-to-school" Collage in gedeckten Tönen mit etwas Ethno-chic :)

1 -- 2 -- 3 -- 4

Friday, August 7

Life with senior cats



It's been three weeks since my mom's cat Sumi has come to live with us. If you follow me on instagram you will already have seen a couple of pics. Adjusting to the new circumstances has been challenging for all of us. Also, for some reason I always thought Sumi was eight years old. Actually, she is already eleven years old! I am so glad that I had arranged space for her up in the attic, and I am even more glad that she's accepted her cat tree (she loves curling up in the hammock-thingy at the top). The first week I kept the door closed, but there is quite a big gap at the bottom, and once or twice I spotted her spying :) But otherwise she pretty much keeps to herself, sleeps a lot during the day, thankfully eats her special dietary food and makes quite a rucus at night!
Meanwhile, thirteen year old Sammy only realized there was another cat in the house after a whole week had gone by. haha. Yes, I did let him sniff the cloth I had rubbed on Sumi before, but somehow he wasn't impressed. Then, finally after another week had gone by he climbed the steps to make "sniffing" contact - boy, was he in for a surprise. Sumi threw a hissy fit and basically communicated to him to stay out of her territory. Yup, the attic is now hers and hers alone.
Sammy has not gone up the stairs since.
After two weeks I decided to leave the door open during the day. I mean...cats are known for their curiosity and at some point I was sure Sumi would venture downstairs. No chance! Sumi simply sits on the threshold and observes/listens to what's going on downstairs, while Sammy remains downstairs and doesn't seem to be all that bothered. And me? I'm getting one heck of a workout running up and down those steep steps every day checking on the cats! Plus the outdoor cats Leo and Molly need to be taken care of too.
I do hope that Sammy and Sumi will eventually "meet up", but I've accepted that they need to do it on their terms. After all, in thirteen and eleven years respectively, both Sammy and Sumi have never shared their home before. Thankfully, domestic cats are social creatures and are known to adapt to new circumstances over time. I hope so anyway.

Es ist drei Wochen her, seit Sumi, die Katze meiner Mutter zu uns gekommen ist. Einige Leser hatten bereits Bilder von ihr auf Instagram gesehen. Aus irgendeinem Grund dachte ich immer, Sumi sei acht Jahre alt. Eigentlich ist sie schon elf Jahre alt! Sumi ist eine eher ängstliche Katze, daher bin ich froh, dass ich Platz für sie auf dem Dachboden geschaffen hatte, denn eine Zusammenführung mit Sammy ist einfach noch zu früh. Ansonsten verhält sie sich eher ruhig, schläft viel, putzt sich ausgiebig und isst zum Glück das spezielle Diätfutter. Es freut mich, dass sie gleich zu Beginn ihren neuen Kratzbaum angenommen hat - das weiß man schließlich bei Katzen nie. Vor allem liebt sie es sich in die Kuhle zu kuscheln (Bild ganz oben). Die ganze erste Woche hatte ich vorsichtshalber die Tür zu gelassen, allerdings ist unten ein großer Spalt wo sie spionieren  nein durchgucken kann. Ab der zweiten Woche hatte ich tagsüber die Tür aufgelassen, aber Sumi hat sich nicht getraut runterzukommen.
Der inzwischen dreizehn Jahre alte Sammy hat erstmal gar nicht realisiert, dass eine weitere Katze im Haus ist. Der "Trick" mit dem Tuch hat leider bei beiden Katzen nicht viel gebracht. Dann, endlich, nach ca. einer Woche wurde Sammy doch neugierig und kletterte die Treppen zum Dachboden hoch...das war Sumi dann doch nicht geheuer und mit lautem Gefauche hat sie ihn wieder nach unten befördert. Offensichtlich ist der Dachboden nun ihr Revier. Seit dem ist Sammy auch nie wieder da hochgegangen. Sumi sitzt nun oft auf dem Treppenabsatz und sondiert die Lage. Und ich bin in den vergangenen Wochen richtig sportlich geworden, bei den vielen Treppen auf- und absteigen, um nach den Katzen zu sehen. Und die zwei Freigänger wollen ja auch versorgt werden. Puh.
Trotzdem hoffe ich natürlich, dass die beiden sich näher kommen. Ich habe Verständnis dafür, dass es für beide nicht einfach ist nach dreizehn bzw. elf Jahren als Einzelkatze die neuen Umstände zu akzeptieren. Vorsichtshalber habe ich Feliway im Einsatz, in der Hoffnung, dass sie die Umstellung besser verkraften. 

Wednesday, August 5

DIY Tassel Scarf



As a DIY blogger specialising in handmade fashion I need to think ahead to next season...trust me, fall will be here faster than you can say tassel! The other day I saw a cute scarf online and thought to myself: I could make that! This scarf is made from a lovely soft knit (95% CO / 5% Spandex) in a solid colour. If you've never sewn with knits before, this is the perfect starter project!
*
Als DIY Blogger, auf Handmade Fashion spezialisiert, schaue ich bereits jetzt nach Trends in der kommenden Saison, so z.B. Fransen und Quasten. Neulich entdeckte ich beim virtuellen Shoppen einen süßen Schal und es kam der Gedanke: Den mache ich mir selbst! Zumal ich das Material schon vorhanden hatte. Der Stoff ist ein weicher, unifarbener Jersey mit 95% Baumwollanteil. Falls Ihr noch nie mit Jerseys genäht habt, so ist dies das perfekte Einsteigerprojekt!




You'll need // Ihr benötigt

knit fabric, solid colour // Jersey, uni
rick rack trim, various colours 1 m each // Zackenlitze, verschiedene Farben je 1 m
coordinating thread // farblich passendes Nähgarn
10 small tassels, various colours // 10 kleine Quasten, verschiedene Farben
ball point needle for sewing machines // Jersey Nadel für die Nähmaschine
basic sewing kit // Basic Näh-Utensilien 


Step 1

Cut two pieces of fabric 32 cm x 160 cm (approx. 12.5" x 63"). See illustration above. Sometimes, with solid coloured knits, especially dark colours it's difficult to determine which side is the right side. In this case simply check which way the selvedges roll, namely toward the wrong side. 

Schritt 1

Vom Jersey zwei Streifen je 32 cm x 160 cm schneiden. Siehe obige Abbildung. Bei dunklen Unis ist es manchmal schwer zu erkennen welches die rechte Seite ist. Am einfachsten ist es zu schauen in welche Richtung sich die Webkanten (nämlich zur linken) einrollen. 

Step 2

Take one piece and place it right side up. Measure 5 cm (approx. 2") up from short end. This is the placement of the first rick rack. Cut rick rack to fit across the width and straight stitch using coordinating thread. Space the other colours 1,5 cm (approx. 0.6") apart and stitch on. Repeat for the other short end. See illustration above.

Schritt 2

Nehmt nun ein Teil, rechte Seite oben. Passende Stücke Zackenlitze schneiden. Plaziert die erste Zackenlitze 5 cm von der Kante der kurzen Seite entfernt. Mit farblich passendem Garn im Geradstich steppen. Die zwei weiteren Litzen mit jeweils 1,5 cm Abstand annähen. Genauso bei dem anderen Ende vorgehen. Siehe Abbildung oben.


Step 3

Now lay the remaining piece exactly on top of the first piece, right sides facing. Pin all around leaving a 10 cm (approx. 4") gap on one long side. Straight stitch all around (seam width 0.4") starting and ending from gap. Don't forget to backstitch! Turn scarf carefully through opening and gently push out corners. Close the gap by hand. Press.

And finally, sew on by hand five tassels at each end, spacing them 7 cm (approx. 2.75") apart.

Schritt 3

Nun das zweite Teil exakt auf das erste Teil legen, rechte Seite innen. Rundherum mit Stecknadeln fixieren, dabei eine 10 cm Öffnung an einer langen Seite zum Wenden offen lassen. An der Öffnung beginnend ringsherum steppen (Nahtzugabe 1 cm). Rückstiche nicht vergessen! Schal vorsichtig durch die Öffnung wenden. Offene Naht mit Handstichen schließen. Schal bügeln. 

Zum Schluß mit ein paar Handstichen jeweils fünf Quasten an den kurzen Seiten immer mit 7 cm Abstand annähen.

 Happy Sewing!