Thursday, October 30

3 Easy Halloween Craft Ideas for Kids

Hi everybody!         Hallo, Mädels!


Although we don't celebrate Halloween over here I challenged myself to come up with fun and easy  craft ideas that are suitable for kids too!
*
Obwohl hierzulande Halloween (31.10) nicht wirklich gefeiert wird, habe ich hier drei einfache DIY Ideen entwickelt und umgesetzt, die z.T. auch für Kinder geeignet sind!

Today I will show you how to make // Heute zeige ich Euch Folgendes

Spooky Face Votives (Teelichter)
Haunted Houses Backdrop
Vampire-me placecard holder frames


Material

large sheet black cardstock // großer Bogen schwarzer Fotokarton
1 sheet orange tissue paper // 1 Bogen orangefarbenes Seidenpapier
assorted paper scissors // diverse Papierscheren
black Sharpie // schwarzer Filzstift (wasserfest)
Glitter Glue Pen // Glitzer Stift (auf Leimbasis)
glue stick // Klebestift
ruler // Lineal
pencil // Bleistift
craft knife // Universalmesser
a few votives // Teelichthalter
small frames // kleine Bilderrahmen


Halloween Craft Nr. 1 - Spooky Face Votives

This is possibly the easiest craft ever! Your kids will have fun making these. Clean the surface of the votives (mine are orange and silver) and simply draw spooky faces with the sharpie pen! 
*
Dieses DIY ist super einfach. Kinder werden ihren Spaß daran haben. Auf den staubfreien Teelichthaltern (meine sind orange und silberfarben) mit dem wasserfesten Stift "Fratzen" malen. Fertig!


Halloween Craft Nr. 2 - Haunted Houses Backdrop

Since this DIY involves a craft knife it's best for older kids/teens and only with adult supervision. The younger kids can have fun with the glitter glue later on :)
The backdrop is a nice idea for when you have a Halloween candy bar. For this you will need the black cardstock, the orange tissue, glue stick, scissors, craft knife, ruler and pencil.
First determine how many houses you would like to draw. This depends largely on how big your cardstock is. I was able to draw five houses. To draw the houses think crooked rooves, different sized windows, round windows, chimneys etc.

Das zweite Halloween DIY ist eher für ältere Kinder bzw. Jugendliche gedacht, da mit einem Universalmesser gearbeitet wird. Diese "Haunted Houses" sind eine lustige Idee z.B. für eine Halloween- Party als Kulisse auf dem Süßigkeitentisch. Benötigt werden der schwarze Karton, das orangefarbene Seidenpapier, Klebestift, Papierscheren, Universalmesser, Lineal und Bleistift. Die jüngeren Kinder können später die Fenster mit dem Glitzerleim dekorieren :) Je nach dem wie groß der schwarze Bogen ist fünf  bis sieben Häuser zeichnen. Die Häuser sollten absichtlich schiefe Dächer haben, verschiedene Fenster in Form und Größe, hier und da kleine Öffnungen, krumme Schornsteine etc.


Once you've finished drawing your row of houses, start by cutting out the window panes carefully with the craft knife. Then cut out the entire row of houses. Make a corrugated roof by using a pair of zigzag craft scissors.
On the back of the houses apply little dabs of paper glue around the windows and openings. Cut orange tissue to size and stick down smoothing out edges. Lastly, score the lines on the back between each house and fold gently concertina-style.
Younger kids can now apply glitter glue around the front of the windows!
*
Nachdem die Häuserreihe fertig eingezeichnet ist, mit dem Universalmesser ganz vorsichtig die Fensterscheiben ausschneiden. Dies übernimmt am besten eine erwachsene Person. Dann mit der Schere die komplette Häuserreihe ausschneiden, dabei einige Dachschrägen mit der Zackenschere bearbeiten. 
Nun auf der Rückseite des Bogens etwas Leim um die Fenster und Öffnungen geben. Kleine Stücke Seidenpapier zurechtschneiden, festkleben und glattstreichen. Zuletzt die Linien zwischen den einzelnen Häusern auf der Rückseite vorsichtig einritzen (nicht trennen!) und falten (wie eine Ziehharmonika). Kleine Kinder dürfen nun mit dem Glitzer(leim)stift auf der Vorderseite die Fenster umrahmen!

Halloween Craft Nr. 3 - Vampire-me placecard holder frames

This last craft is once again super easy and is done with the help of PicMonkeyUpload a portrait of yourself, your friends or your kids and click on the little pumpkin at the bottom of the left menu bar. Choose "vampires" and now play around. Choose from alabaster skin, glowing eyes, vampire fangs, blood spatters etc. Totally fun! Once you're done, print it out and cut to the size of your frame.
*
Das letzte DIY ist denkbar einfach und wird mit Hilfe von PicMonkey gemacht. Zunächst ein Selbstporträt oder das von Freunden oder den Kindern hochladen. Dann auf den kleinen Kürbis links unten klicken. Es öffnet sich ein neues Menü. Hier "Vampires" wählen. Und nun nach Lust und Laune das Foto verändern, z.B. kalkweiße Haut, dunkle Schatten unter den Augen, glühende Augen, Vampirzähne usw. Es macht Spaß! Abspeichern, ausdrucken und auf die größe des Rahmen zuschneiden.


I couldn't find a square frame, so I had to make do with a rectangular one. You can decorate it with the glitter glue pen if you wish! 
*
Da ich keine viereckigen Rahmen zur Hand hatte, musste ich mich mit diesem rechteckigen begnügen. Halb so schlimm. Wer möchte dekoriert den Rahmen mit dem Glitzerleim!


Place the finished frames on each place setting // Die Rahmen auf jeweils ein Gedeck stellen

This post is part of the BBA October challenge brought to us by Linda of AbigailJayneArt - with the colour orange as a theme. I rarely use orange, as it's my least favourite colour, but for Halloween crafts it's perfect! Thanks Linda :)


Happy trick-or-treating and I hope my US friends all have a ghoulishly good Halloween!
Happy Halloween

Wednesday, October 29

Tuesday, October 28

Tofu Stir-fry with Chinese Cabbage


Whenever the subject of vegetarian food comes up, inevitably at some point tofu will come up in the conversation. I can't help but chuckle when some folks refer to it as "meat replacement". It's not. In fact, there is a well-known Szechuan (sichuan) dish that actually combines tofu with minced beef. In Asia, people who eat tofu aren't necessarily vegetarian. They've simply opted to eat tofu, which is basically considered an ingredient as any other. I should know, I grew up in Asia which I may or may not have mentioned here on the blog before. However, the dish I have prepared today is indeed vegetarian.
*
Ein Gespräch über vegetarische Gerichte führt fast zwangsläufig zum Thema Tofu, welches hier oft als "Fleischersatz" bezeichnet wird. Das bringt mich immer zum Schmunzeln, denn in der asiatischen Küche ist es einfach eine weitere Zutat wie z.B. eine Möhre oder Kartoffel. Es gibt ein bekannteGericht aus der Szechuan Provinz, das Tofu mit Hackfleisch verbindet und wer Tofu isst, ist noch lange kein Vegetarier. Ich muss es wissen, denn ich habe meine Kindheit und Jugend in Asien verbracht. Mein Gericht welches ich Euch heute zeige ist allerdings vegetarisch.
***
Tofu, or beancurd, bought fresh from the market has a custard-like consistency. This type is very difficult to find over here in Germany. More often than not the tofu offered in supermarkets is, well, brick-like. Compressed and dense...
*
Frischen Tofu wie ich ihn damals kannte gibt es hier leider nicht zu kaufen. Im Supermarkt bekommt man meistens kompakte Blöcke ähnlich eines Ziegelsteins...


The secret to making a tasty tofu is the marinade! Mine is made with hoisin paste, which you will find in the "exotic" food department of your supermarket. It is made among others from mungbeans, soybeans, plums, sesame oil, sugar and spices.
*
Das Geheimnis eines wohlschmeckenden Tofu-Gerichts ist die Marinade! Meine ist mit Hoisin Paste gemacht - diese bekommt man in der "Asia-Ecke" des Supermarktes. Die Paste besteht unter anderem aus Mungbohnen, Sojabohnen, Pflaumen, Sesamöl, Zucker und Gewürzen.

Marinade

2 Tblsp. Hoisin paste // 2 EL. Hoisin Paste
1/4 tsp salt //  1/4 Tl. Salz
white pepper // weißer Pfeffer
chiliflakes // Chilliflocken
small piece thinly sliced fresh ginger // kleines Stück Ingwer in feine Scheibchen geschnitten
1 Tblsp. vegetable oil // 1 EL. pflanzliches Öl
Dash of vinegar // Schuß Essig 
water // Wasser

Cut the block of tofu in small cubes and transfer to bowl. Mix marinade ingredients and add water until the marinade is dripping consistency. Pour over tofu cubes and marinade for at least 2 hours, better yet overnight in the fridge.
*
 Tofu Block in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Zutaten für die Marinade mischen und nach und nach Wasser zugeben bis sie zähflüssig ist. Über den Tofu gießen und mindestens 2 Stunden marinieren, besser übernacht im Kühlschrank ziehen lassen.

How to:
Most Asian stir-fry dishes are cooked quickly over high heat. In a stir-fry pan heat vegetable oil, add one small chopped shallot, two peeled and diagonally sliced carrots and fry 5 - 7 min. Add 1 small can sweetcorn kernels, 1 chopped red pepper and fry another 3 min. Add washed and sliced chinese cabbage and fry until softened. Lastly add tofu cubes including marinade and an extra dollop of hoisin paste and stir until well coated. Add a little water if necessary. Serve with rice (I like Basmati rice). This makes 2 servings. Simply double quantities to make 4.
*
Und so geht's:
Asiatische Wok-Gerichte werden schnell und bei hoher Temperatur gekocht. Rühren, rühren, rühren! In einem Wok oder großen Pfanne pflanzliches Öl erhitzen. Eine kleine gehackte Schalotte (Zwiebel), ebenfalls zwei geschälte und in diagonale Scheiben geschnittene Möhren dazugeben und 5 - 7 Min. braten. 1 kleine Dose Mais untermischen, sowie 1 in Stücke geschnittene rote Paprika. Weitere 3 Min. braten. Dann gewaschenen und in Streifen geschnittenen Chinakohl dazugeben und ca. 3 Min. braten. Zuletzt Tofuwürfel inklusive Marinade sowie einen guten EL. Hoisin Paste dazugeben und so lange rühren bis alle Zutaten von der Marinade umhüllt sind. Bei Bedarf etwas Wasser dazugeben. Mit Reis anrichten (Ich bevorzuge Basmati). Dieses Rezept reicht für 2 Portionen. Für 4 Port. einfach die Zutaten verdoppeln.
***
And since today's post is Asian-themed I might as well show you these super cute kids fabrics I received in my fabric shoppe recently. So, who owns a Kokeshi doll like I do?
*
Und da es zum heutigen Asia-Thema passt zeige ich Euch noch schnell diese lustigen Kinderstoffe, die neulich in mein Stofflädchen gewandert sind. Wer von Euch besitzt ebenfalls eine Kokeshi Puppe?


xoxo

Monday, October 27

Monday Moodboard

Continuing the mauve theme I looked to Etsy and found these pretties. Enjoy!
*
Heute geht es gleich weiter mit dem Mauve Thema - diesmal bin ich bei Etsy fündig geworden!

1 -- 2 -- 3 -- 4

Thursday, October 23

Mauve Mist

Mauve Mist - a very pale shade of lavender - is another one of Pantone's Fall 2014 colours. Although I tend to associate this colour more with Spring, I can see how it would work for this season combined with the other Pantone colours such as sangria or cognac (think brown boots with mauve tunic). I don't own any clothing in this colour as it tends to give me a washed out look, but I wouldn't mind owning bedding or that wild rose candle! What's your take on mauve?
*
Mauve Mist (nein, nicht im Sinne von Haufen) ist ein pastelliger Lavendelton - eines der Pantone Herbstfarben 2014. Obwohl ich bei dieser Farbe eher an Frühling denke, kann ich mir vorstellen, dass wenn man die Farbe mit Sangria oder Cognac kombiniert ein herbstliches Outfit entsteht (z.B. braune Boots mit Tunika in Malve). Ich besitze keine Bekleidung in dieser Farbe, da sie mich blass aussehen lässt, dennoch hätte ich nichts gegen Bettwäsche oder die Duftkerze! Wie findet Ihr diese Farbe?

Mauve Mist

Wednesday, October 22

Almond Cake with Blackcurrant Swirls



This is one of those quick cakes that bake in half an hour ready for tea-time...or unexpected visitors! The almonds and the blackcurrant jam keep it nicely moist. Try it, it's easy :)
*
Dies ist ein schneller Kuchen der in etwa einer halben Stunde im Ofen fertig ist. Perfekt zum Nachmittagskaffee oder wenn unerwartet Besuch vor der Tür steht! Die Mandeln und das Johannisbeermark obenauf machen den Kuchen schön saftig. Er geht ganz einfach :)


 Ingredients // Zutaten

200 gr flour // Mehl
1 tsp baking powder // 1 TL Backpulver
50 gr coarsley ground almonds // grob gemahlene Mandeln
pinch salt // Prise Salz
cinnamon to taste //  Messerspitze Zimt
120 gr butter at room temperature // zimmerwarme Butter
120 gr brown sugar // brauner Zucker
1 sachet Vanilla sugar // 1 Päckchen Vanillezucker
2 medium size eggs // Eier Gr. M
125 ml milk // Milch
blackcurrant jam with high-fruit content // Johannisbeer-Fruchtmark
powdered sugar // Puderzucker


 How to:

Preheat oven to 170°C (338°F). Butter a small square baking tin and set aside. In a bowl mix together flour, baking powder, salt, cinnamon and almonds. In another bowl whisk together the butter with the brown and vanilla sugar until creamy. Add eggs one by one and mix well. Then add dry ingredients bit by bit along with the milk. Mix until all ingredients are well blended. Transfer mixture to the tin and using the back of a spoon make a few "dips" into the surface. Spoon the blackcurrant jam into these and swirl them around using a toothpick. Bake in oven about 30 minutes. Cool on rack and sprinkle with powdered sugar. Enjoy!

Und so geht's:

Ofen auf 170°C vorheizen. Eine kleine viereckige Backform einfetten. In einer Schüssel das Mehl, Backpulver, Salz, Zimt und gemahlene Mandeln gut mischen. In einer zweiten Schüssel den braunen und Vanillezucker mit der Butter cremig schlagen. Eier einzeln dazugeben und verrühren. Dann abwechselnd die Milch und die Mehlmischung dazugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Teig in die Form geben und mit Hilfe eines Löffels mehrere kleine Mulden machen. Diese mit etwas Johannisbeermark (Reformhaus) füllen. Mit einem Holzstäbchen zu kleinen Wirbeln drehen und ca. 30 Minuten im Ofen backen. Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben. Guten Appetit!



xoxo

Monday, October 20

Monday Moodboard

Hello and happy Monday! I've been battling a cold these last couple of days, drinking plenty of tea and eating nourishing soups while trying to keep on top of things work-wise. In between I've been browsing Etsy for Fall inspirations which resulted in today's moodboard. Hope you like it :)
*
Hallo allerseits und schönen Montag! Die vergangenen Tage ging's mir auf Grund einer Erkältung nicht besonders gut...habe so gut es ging meine Arbeit erledigt, viel Tee getrunken und nahrhafte Suppen gegessen. Und zwischendurch bei Etsy nach herbstlichen Dingen gestöbert. Das Resultat seht Ihr in meiner heutigen Collage. Ich hoffe sie gefällt :)

1 -- 2 -- 3 -- 4

Sunday, October 19

Happy Sunday


Normally I don't blog on Sunday's, but today, on this unusually golden Autumn day I felt like wishing my dear readers a happy Sunday. I truly appreciate you taking the time to stop by and leaving kind comments! Here's a little poem (excerpt) for you...

The narrow bud opens her beauties to
The sun, and love runs in her thrilling veins;
Blossoms hang round the brows of Morning, and
Flourish down the bright cheek of modest Eve,
Till clust'ring Summer breaks forth into singing,
And feather'd clouds strew flowers round her head.
~ William Blake
  
Eigentlich blogge ich Sonntags nicht, aber heute mache ich mal eine Ausnahme. Mit diesem Foto und ein (Teil) eines Gedichts schicke ich Euch, meine lieben LeserInnen einen herbstlichen Sonntagsgruß... 

Und es leuchten Wald und Heide,
Dass man sicher glauben mag,
Hinter allem Winterleide
Lieg' ein ferner Frühlingstag.
~ Theodor Storm


Thursday, October 16

I love my Vegetarian Shoes ®

Button Snug Boot Black
I like fashion as much as the next person, but for most of my life my motto has always been to buy quality instead of quantity. Sure, my initial investment might be higher, but believe me, my clothes and shoes last for many years. I can honestly say that the key pieces in my wardrobe are eight years and older and still look good as new. Also, I save money by sewing new clothes myself and I've been known to make my own handbag every now and again too :)
With shoes it's a different matter, so when my favourite pair of boots fell apart after years of regular use, I knew it was time to look for new ones! In my effort to live a more sustainable, "green" life I discovered a number of sites that offer vegan shoes - shoes that use high-quality synthetics rather than animal skin. I was specifically looking for a black pull on bootie with ribbed sole. If you have ever slipped on wet leaves you'll know why! I found exactly the pair I wanted from Vegetarian Shoes® - a company based in Brighton, UK. All their shoes are made in Europe.


Als ehemalige Merchandiserin in der Modebranche bin ich nach wie vor an Mode interessiert. Jedoch lautet mein Motto schon seit Jahren: Qualität statt Quantität. Klar, ich investiere pro Teil wesentlich mehr Geld, aber das macht sich über die Jahre bezahlt, denn sowohl Bekleidung als auch Schuhe halten bei mir ewig. Meine Basisgarderobe ist bestimmt mehr als acht Jahre alt und sieht immer noch gut aus. Außerdem spare ich die Kosten wieder ein, da ich hin und wieder meine eigenen Handtaschen und Bekleidung fertige :)
Anders mit Schuhen. Nachdem meine Lieblingsstiefel nach vielen Jahren regelmäßigem Gebrauch entgültig hinüber waren, wusste ich, dass es Zeit war mir ein neues Paar anzuschaffen! In meinem Bestreben nachhaltig, möglichst "grün"  zu leben entschied ich mich ganz bewußt nach veganen Schuhen Ausschau zu halten. Vegan, d.h. solche aus hochwertigen synthetischen Materialien und nicht aus Tierhaut. Ich suchte speziell nach solchen, in die man nur hineinschlüpfen muss, und vor allem eine gerippte Sohle haben. Wer um diese Jahreszeit schon mal auf nassem Laub ausgerutscht ist weiß warum! Und genau solch ein Paar habe ich bei Vegetarian Shoes® ,ein Unternehmen aus Brighton, England gefunden. Alle Schuhe dieser Firma werden in Europa hergestellt.




At first I was concerned they might look too chunky, but I needn't have worried, as they are much narrower than most booties of this style. Thank goodness! They are made from soft-to-the touch and breathable faux suede and fully lined with fleece and synthetic wool. As mentioned the soles are ribbed with reinforced heels. I went for a long walk the other day and they were so comfortable they didn't even need breaking in. Best of all they're warm and super light-weight.
*
Zunächst war ich etwas besorgt, dass die Booties zu klobig wirken, aber zu meiner großen Erleichterung ist dies nicht der Fall! Sie sind viel schmaler geschnitten als andere Boots dieser Art. Das Obermaterial des 24 cm hohen Stiefels besteht aus weichem und atmungsaktivem Wildleder-Imitat, die Innenauskleidung aus flauschiger Kunstwolle. Er ist leicht und bequem überzuziehen und die Sohlen sind komfortabel, wie ich bei meinem ausgiebigen Spaziergang neulich feststellen konnte.


As is typical in my region it started raining from one minute to the next, so here I am getting drenched. My photographer friend also got drenched. Sorry about that! When I got home and dried off I was pleasantly surprised that my Snug Boots looked good as new, even though I did not waterproof them with spray beforehand. I'm impressed.
*
Wie so oft hier in dieser Gegend wurde ich bei meinem Spaziergang von einem Regenschauer überrascht. Da ich keinen Schirm dabei hatte, war ich etwas besorgt um meine Stiefel, da ich diese vor dem Tragen nicht eingesprüht hatte! Sie haben es aber gut überstanden und sehen nach wie vor aus wie neu. Ich bin beeindruckt.


I was specifically looking for Fall weather booties, but there are many cute styles available on the internet. Here are my personal favorites: 1. two tone wedges 2. Chelsea boots in black 3. red medium heels
*
Es gibt jede Menge vegane Schuhe in verschiedenen Styles im Netz, nicht nur Booties wie meine. Hier meine persönlichen Favoriten: 1. Schwarz/Pink Wedges 2. Chelsea Boots Schwarz 3. Pumps in Rot


Some of you commented on my green Poncho the other day. I remember I spotted it in a tiny boutique during one of my travels many years ago. It was draped on a mannequin in the shop window and it seemed to be calling out to me. I bought it, wore it, then forgot about it, rediscovered it and have been happily wearing it again this season. Oh, and those pompoms? I made and stitched them on myself. I always felt there was something missing :) 
*
Einige von Euch hatten zu meinem grünen Poncho Kommentare hinterlassen. Vor vielen Jahren war ich geschäftlich unterwegs und entdeckte ihn im Schaufenster einer winzigen Boutique. Ich musste ihn haben. Also kaufte ich ihn, trug ihn mehrere Jahre, dann wanderte er ganz hinten in den Kleiderschrank und diese Saison habe ich mich wieder neu in ihn verliebt. Und die Pompoms? Die habe ich nachträglich dran gemacht. Irgendwie fand ich immer es fehlte etwas :)

I hope you enjoyed this post and thanks for reading along. So, would you consider purchasing a vegan boot this season? Which pair is your favourite?
*
Vielen Dank für's Lesen meines doch ziemlich langen Posts. Wie findet Ihr vegane Schuhe? Für welches der obigen Paare würdet Ihr Euch entscheiden?

Wednesday, October 15

Wordless Wednesday

© Duni Studio Design

This original photo taken by me in September has been doing well on Society 6. I've sold the actual print, the image on a shower curtain and duvet cover :)
Linking up with my friend Verena today!

Monday, October 13

Neuerscheinung: SWEETmag


Liebe LeserInnen und Backfeen!
heute möchte ich Euch eine neue Zeitschrift vorstellen - die SWEETmag. Einige haben sie ja schon bei Instagram gesehen. Hier dreht sich alles ums Backen, Dekorieren, DIY und vielem mehr was das Leben süßer macht :) Die 83-Seiten starke Herbstausgabe ist ab dem 22. Oktober 2014 im Zeitschriftenkiosk erhältlich, jedoch habe ich von den netten Kollegen vom OZ Verlag ein Vorabexemplar bekommen.

Dear English-speaking readers,
I've decided to write this post in German language only, as it's about a new German language baking magazine, which I've been asked to review. I'll be back to my regular bi-lingual posts next time. Thanks for understanding :) You might want to check out my moodboard from earlier today!


Das tolle Cover mit dem süßen Pilz Cupcake hat mich sofort angesprochen; mag ich doch so gerne Rot/Weiß und Pünktchen! Die Aufmachung des Heftes ist eine fröhlich-bunte Mischung aus Retro, Shabby Chic, Kitsch und Vintage. "Sweet" im wahrsten Sinne des Wortes mit originellen Rezepten, passenden Deko-Ideen und ansprechend gestylten Fotos.
Auf den ersten Blick sehen die Rezepte kompliziert aus, aber vielleicht liegt das nur daran, dass viele der Rezepte eine Spritztülle benötigen und ich mit dem Umgang damit noch nicht so geübt bin! Die leckeren Vanille-Himbeer-Cupcakes bekommen aber garantiert auch Anfänger-BäckerInnen hin :) Da wir auf die Adventszeit und Weihnachten zusteuern drehen sich viele Rezepte natürlich um die Weihnachtsbäckerei. Am besten hat mir das Rezept für die weihnachtlichen Glühweinkekse gefallen, da ich gefüllte Mürbeteigkekse sehr mag. Solche ähnlichen habe schon mal gebacken.

Herzkekse von Duni

Auf jeden Fall werde ich die Glühweinkekse von Liz and Jewels in der kommenden Adventszeit nachbacken! Aber ich kann mir gut vorstellen auch die mit Hefe zubereiteten Sonntagsbrötchen nachzubacken - der Teig wird am Abend zuvor zubereitet damit er über Nacht aufgehen kann. Am nächsten Tag brauchen die Brötchen nur 20 Minuten im Ofen. Ich mag den Duft von frischen Hefebrötchen...mmhhh.


Auch Enie, die fröhliche Moderatorin mit dem unvergleichlichen Frisuren- und Modestil ist mit von der Partie. Bekannt aus der Sendung "Sweet & Easy - Enie backt" stellt sie in dieser Erstausgabe drei süße Rezepte aus ihrem zweiten Buch "Neue Rezepte" vor. Diese eignen sich besonders zum Verschenken.
*
Fazit: die SWEETmag ist ein hochwertiges Magazin für alle Fans der süßen Genüsse, die viel Wert auf tolles (Food) Styling, schöne und praktische Küchenutensilien sowie nette und einfache Deko-Ideen legen.


Wer beim Backen auch "sweet" aussehen möchte: hier gibt es die passende, von mir entworfene und handgefertigte Küchenschürze im Retrostil :)

Happy Baking!

Monday Moodboard

Although we don't celebrate Halloween over here I enjoy reading about it on my US friend's blogs and seeing all the fun costumes! Especially the kids costumes :) Here are my faves on Etsy - yeah, I'm a Grease and baseball fan! While curating this board I couldn't help but smile :)
*
Obwohl wir hier nicht wirklich Halloween feiern, lese ich gerne die Berichte darüber auf den US Blogs. Die Kostüme finde ich toll, vor allem die für Kinder. Hätten wir Kinder würde ich sie auf jeden Fall in eines der nachfolgenden Kostüme einkleiden :) Und ja, ich bin Grease und Baseball Fan!

1 -- 2 -- 3 -- 4

I was going through my photo files and discovered this photo of my niece from a couple of years ago dressed up as a spotted dog. My niece lives in the United States, so she gets to have fun dressing up each Halloween :)
*
Und weil es zum Thema passt...hier ein Foto meiner Nichte vor ein paar Jahren, als kleiner schwarz-weiß gefleckter Hund verkleidet. Meine Nichte lebt in Amerika, und zu Halloween darf sie sich ein Kostüm aussuchen :)



Friday, October 10

Peridot ~ a new beginning


As mentioned before the recent changes on Etsy have forced me to come up with a new strategy for my shop. As my Etsy colleague Lana wisely pointed out ~ the best way to face changes is to become proactive :) So I took a good look at my Etsy stats, sat down and brainstormed new ideas and consequently revised my goals.

click
Wie bereits erwähnt hat Etsy neulich einige Veränderungen eingeführt, die auch meinen Shop betreffen. Meine Etsy Kollegin Lana brachte es mit Ihrer Aussage auf den Punkt ~ darauf sollte jeder Shopbesitzer proaktiv reagieren. Also habe ich meine Statistik analysiert, neue Ideen notiert sowie neue Ziele gesteckt.


Previously my shop revolved around my feminine sleepwear, to which I received great feedback. In the course of my new goals I will sadly need to put my sleepwear....well, to sleep so to speak. Both my Pajama Sets and French knickers were both very time consuming to create. Plus when sewing clothing I ended up with plenty of irregular shaped scraps. I have three huge boxes full of scraps and it was getting out of hand! I tried monetizing those scraps, but I wouldn't be able to use up that many anyway - unless I made a crazy quilt, which would take ages...
So as of now I won't be offering my original sleepwear in my shop, however, I might fulfill special requests from time to time :)


Nachdem ich gründlich recherchiert und alles nochmal durchgerechnet habe, muss ich traurigerweise nach vier Jahren meine Nachtwäsche einstellen, obwohl sie bei meinen internationalen Kunden sehr beliebt war. Letztendlich rentierten sich diese aufwendigen Teile jedoch nicht. Und wie das beim Nähen von Bekleidung üblich ist, blieben immer sehr viele Stoffreste über, die ich auf Grund von Größe oder Musterplatzierung nicht immer verwenden konnte. Mittlerweile habe ich bereits drei riesige Kisten mit unregelmäßigen Stoffresten. Ich hatte schon überlegt einen Crazy Quilt daraus zu machen, aber das dauert ja auch ewig! Im Rahmen meiner neuen Strategie für den Shop sind meine von mir entworfenen Pyjamas und Rüschenhosen ab sofort nicht mehr im Angebot, allerdings bin ich bereit hin und wieder Sonderwünsche zu erfüllen :)


My main focus for the shop is to offer lifestyle accessories with a shabby chic and retro flair! I will be offering a larger selection of my ever popular laundry bags, as well as "mix and match" heart ornaments - these make great stocking stuffers, plus if you buy up to three hearts I will combine the shipping costs, so you will only have to pay it once! The newest addition to my shop are adult-sized aprons. I designed them with a 50s diner in mind. They feature extra long ties, so that you'll be able to tie a cute bow in the front. There's a fully lined pocket too, and the aprons are trimmed with a charming ruffle (I couldn't resist). I will be adding a few more items, which I will reveal shortly.


Von nun an biete ich in meinem Shop handgefertige Lifestyle Produkte für Shabby Chic und Retro Liebhaber an! Außer den beliebten Wäschebeuteln gibt es süße Herzchen mit Band zum Aufhängen...immer ein nettes Mitbringsel oder als Deko für den Weihnachtsbaum. Neu sind die von mir entworfenen Halbschürzen, im 50er Jahre Retrostil. Diese gibt es in klassisch rot/weiß (siehe Foto oben) sowie eine blaue und rosa Variante (daran arbeite ich gerade). In den nächsten Wochen kommen noch weitere Sachen hinzu...ich halte Euch auf dem Laufenden.


Attention international customers: If you're looking to gift my products this season please buy early to account for extended shipping times in the run-up to the big holidays!

Thursday, October 9

Life lately.


Hi there lovelies!               Hallo, ihr Lieben!

these past few weeks I've been sewing a lot in preparation for re-opening my shop on Etsy. More on that tomorrow! I spotted some late blooming hydrangeas and some cool doors. Tried out several vegetarian recipes including my yummy tofu curry. Love my new Cath Kidston "Mews Ditzy" travel cup.  I rediscovered my 15 year old green knit poncho and I'm not afraid of wearing it with contrasting red, even though it looks Christmassy ;-)
*
die letzten Wochen habe ich viel an der Nähmaschine verbracht. Mehr dazu im morgigen Post! Habe großartige Türen und weiße spätblühende Hortensien entdeckt. Habe ein paar neue vegetarische Rezepte ausprobiert, z.B. leckeres Tofu Curry. Ich liebe meinen neuen heiße Getränkebehälter von Cath Kidston. Habe meinen 15 Jahre alten grünen Strickponcho ganz hinten im Kleiderschrank wieder entdeckt und kombiniere ihn gern mit Rot, auch wenn das traditionelle Weihnachtsfarben sind ;-)

What's been happening in your neck of the woods this Fall? Do let me know in the comments!
*
Und was gibt es Neues bei Euch? Habt Ihr schon herbstlich dekoriert?

Wednesday, October 8

Wordless Wednesday

© Duni Studio Design
linking up with my friend Verena today!

Monday, October 6

Monday Moodboard

I've been creating these moodboards every Monday for about two years now, including boards that depict the birthstones for each respective month. However, when it comes to opal, October's birthstone, I always seem to have a hard time choosing! I hope you enjoy today's picks :)
*
Seit nunmehr zwei Jahren stelle ich jeden Montag meine Collagen zusammen, darunter solche für den jeweiligen Monat zugeordneten Geburtsstein. Allerdings fällt es mir immer schwer ansprechende Dinge rund um den Opal (Geburtsstein Oktober) zu finden. Hier nun meine heutige Auswahl :)

1 -- 2 -- 3 -- 4

Friday, October 3

Duni's Veggie Burger :)


I indulged in a new cookbook recently. It's the new book by Scandinavian couple David and Luise, who also publish the successful blog Green Kitchen Stories. I was immediately intrigued by their vegetarian burger which included haloumi cheese. I had never cooked with this type of cheese before, so I thought I'd give it a try! I adapted the recipe to my taste, added a few more ingredients and served my patties in a proper burger bun :)


Vor Kurzem habe ich mir ein neues Kochbuch geleistet. Es ist das neue Buch von David und Luise, das skandinavische Paar welches hinter dem erfolgreichen Blog Green Kitchen Stories steckt. Beim Durchblättern fiel mir der vegetarische Burger auf, da dieser mit Halloumi Käse zubereitet war. Ich habe noch nie mit dieser Sorte Käse gekocht, daher musste ich es einfach ausprobieren! Das Originalrezept beinhaltet lediglich drei (!) Zutaten für die Burger, und daher habe ich es nach meinem Geschmack abgewandelt, d.h. noch ein paar Zutaten mehr und in einem richtigen Burgerbrötchen serviert :)


Here's how I made mine:

Coarsely grate 1 medium sized zucchini, 1 large pealed carrot and about 200 gr of haloumi cheese in a big bowl. The cheese is suprisingly easy to grate. I seasoned with salt, pepper, curry (I didn't add the chopped mint as in the original recipe, because I don't like the taste). I then added 1 organic egg and mixed in some fine breadcrumbs as well as enough instant oats to make a mix that will be easy to form into patties. My mixture made a total of 6 patties plus 1 baby patty. Fry the patties on both sides in lots of olive oil until done, about 3 - 5 min. per side.

Und so habe ich meine vegetarischen Burger gemacht:

1 mittelgroße Zucchini, 1 große geschälte Möhre sowie 200 gr Halloumi Käse in einer großen Schüssel grob raspeln. Der Käse lässt sich erstaunlich gut reiben. (Glück hat, wer eine Küchenmaschine besitzt ;-) Die im Rezept angegebene Minze habe ich nicht verwendet, da ich den Geschmack im Burger nicht so gern mag. Stattdessen habe ich gut mit Salz, Pfeffer und Curry gewürzt. Zusätzlich habe ich ein Bio-Ei dazugegeben und genug Instant-Haferflocken bis die Masse gut zu flachen Frikadellen zu formen ist. Aus meiner Masse konnte ich 6 normalgroße sowie eine Baby Frikadelle formen. In reichlich Olivenöl von beiden Seiten durchbraten, ca. 3-5 Min. pro Seite.


To serve:

Toast burger buns, add layer of lettuce, thinly sliced avocado and top with veggie burger. Serve with ketchup on the side or if you prefer, with a yoghurt dressing. Yum!

Anrichten:

Burgerbrötchen toasten, mit Salatblättern, dünne Scheiben Avocado und Frikadellen belegen. Mit Tomatensoße oder Joghurt-Dressing anrichten. Ich sage nur...lecker!

xoxo