Wednesday, July 18

A Day at Duni's Studio


Some people think that because I work from home I get to slouch in pajamas all day ;-)
Let me clear that up by sharing a typical work day right here at Duni's Studio!
*
Nur weil ich von zuhause aus arbeite denken manche Leute ich fläze den ganzen Tag im Pyjama herum ;-) Dieses Missverständnis möchte ich heute ausräumen in dem ich hier mal meinen typischen Arbeitsalltag mit euch teile!

the 3rd duck is in the pond / die 3. Ente schwimmt im Teich
6:00 a.m. = time I get up every day, including weekends. All the animals that have their home here are waiting to be fed! Molly shows up at 6:30, which means I have to be very quick on my feet refilling the water bowl and putting out the cat food. Meanwhile Sammy is waiting to be fed, petted, groomed and entertained. Plus I need to make sure these two stay out of each other's way. All of this happens before I've had my first cup of tea. Don't get me wrong ~ I love spending time with the animals!

*
6:00 Uhr = ich stehe jeden Tag um diese Uhrzeit auf, auch am Wochenende. Die Fellknäuel warten auf ihr Frühstück! Molly kommt um halb sieben, d.h. ich muss vorher noch schnell das Wasser wechseln und eine Schüssel mit Katzenbrekkies rausstellen. In der Zwischenzeit wartet Sammy ungeduldig auf seine Mahlzeit. Außerdem wird gebürstet, gestreichelt und gespielt! Wichtig ist, dass ich die Zwei auf jeden Fall auseinanderhalte! All dies geschieht noch bevor ich die erste Tasse Tee des Tages getrunken habe. Nicht falsch verstehen ~ Ich liebe die Zeit mit meinen Tieren!

still not friends / immer noch keine Freunde

7:00 a.m. = Breakfast. I usually take my second cup of tea over to my studio space.
7:00 Uhr = Frühstück. Die zweite Tasse Tee nehme ich mit rüber ins Arbeitszimmer.

In order to get anything accomplished I need to prioritize my day. I try to ignore the pile of dirty laundry. First thing I check my emails. I scan and open the ones that are directly related to my business. Some can be dealt with straight away, others need to be considered carefully before replying. The personal ones I keep for later. Since I both have a fabric shoppe and my own label I wear many hats during the day. Cutting fabric, packing, invoicing, accounts, stocktaking, buying and re-ordering supplies are just part of my day-to-day tasks. Designing, creating, sewing, publishing my blog, researching and writing articles for the Etsy Germany Streetteam blog, preparing newsletters, taking and editing photos comes on top of that. Not to mention touching base with my crafty friends and Facebook fans!
*
Um überhaupt mein Pensum bewältigen zu können, muß ich Prioritäten setzen. Das bedeutet schon mal, dass ich den Wäscheberg ignoriere. Als erstes öffne ich meine Emails und beantworte alle, die direkt mit meiner Arbeit zu tun haben. Persönliche hebe ich für später auf. Da ich sowohl einen Stoffladen als auch mein eigenes Label habe, übe ich viele Funktionen aus. Aufträge erfüllen, Rechnungen schreiben, Buchhaltung, Warenbestandsaufnahme, Einkauf, Nachbestellungen sind nur Teil meiner täglichen Arbeit. Außerdem gehören Design, Nähen, Produktfotografie, Pflege der Webseiten und für meine zwei Blogs recherchieren und Artikel sowie Newsletters schreiben kommt auch noch dazu! Nicht zu vergessen der Gedankenaustausch mit meinen Blogfreunden und Facebook Fans!
 *
Lunchtime = While office people get their lunch in the canteen or deli, I cook meals from scratch most days. Depending on my hubby's shifts I either cook lunch or dinner. Oh, and usually I sort the dirty laundry and switch on the washing machine in my "lunch break" too.

Mittagszeit = Während Angestellte in die Kantine rennen, geht's für mich Richtung Küche, denn ich koche fast jeden Tag für mich und meinen Mann frisch, mal mittags mal abends wie die Zeit gerade reicht. Ach ja, in meiner "Mittagspause" schmeiße ich dann doch noch einen Waschgang an.
*
1:30 p.m. = a quick check on emails, maybe answering a few personal ones. Phone calls to suppliers.
13:30 = nochmal schnell Emails nachgucken, eventuell ein paar der privaten beantworten, Telefonate mit Lieferanten.

until 4:00 p.m. = cutting and sewing, filling orders. Although I endeavour to sew every day, it's not always possible if orders from my fabric shoppe come in - I only have one work table, so I need to shift the sewing machine when cutting fabric.
bis 16:00 = schneiden und nähen, Aufträge erfüllen. Obwohl es mein Ziel ist wenigstens ein Teil jeden Tag zu nähen klappt das nicht immer, vorallem dann nicht, wenn ich Stoffe schneiden muss - denn in meinem kleinen Arbeitsbereich gibt es nur einen großen Schneide/Arbeitstisch.

Coffee/Tea break = mine consist of doing something fun, like admiring beautiful images on Pinterest, sketching, flipping through interior magazines, cuddling my pets or being crafty like making these fluffy shoe pom poms!

Kaffeepause = um Nachmittags etwas auszuspannen schaue ich mir gern die wunderschönen Bilder auf Pinterest an, zeichne neue Ideen, blättere Magazine durch, knuddel meine Tierchen oder ich mache etwas aus Stoffresten, wie diese witzigen Schuh-PomPoms!


Then it's time to check the open orders. Once payment is received I need to pack up the order and put it on the "ready to ship" pile. The post office closes its doors at 5:30 p.m., so I need to make it there before then. Mostly (if I'm not carrying too heavy packages) I walk the approx. 1.24 miles there and back. I count this as exercise :)
*
Dann ist es höchste Zeit die bereits bezahlte Ware fertig für den Versand zu machen. Die Post schließt hier nämlich um halb sechs und an den meisten Tagen (wenn die Pakete nicht zu schwer sind!) laufe ich die 2 km hin und wieder zurück. Das betrachte ich dann als Sport :)

after 6:00 p.m. = preparing dinner, feeding and taking care of my furbabies, housework, planning for the next day, finishing sewing projects, phone calls to family and friends. By the time I'm ready to change into my pajamas it's 10:00 p.m. Then it's reading time and generally winding down. And that constitutes my workday. But you know what? I wouldn't want to change a thing. I love my job!!

*
nach 6:00 Uhr = Abendessen bereiten, mich um die Fellnasen kümmern, Hausarbeit, den nächsten Tag planen, Sachen fertig nähen, Familie und Freunde anrufen, vielleicht etwas lesen, fernsehen. Bis ich die wichtigen Dinge auf meiner To-Do Liste abgehakt habe ist es längst 22:00 Uhr, dann ist entspannen angesagt und den Tag Revue passieren lassen. Aber wisst ihr was? Ich liebe meinen Job - und ich würde daran nichts ändern wollen!!

Do you work from home? Do you sometimes feel overwhelmed?
*
Wer von euch arbeitet auch von zuhause? Und kommt ihr damit gut klar?

p.s. I have immense respect for WAHMs. 
P.S. ich habe großen Respekt für alle die von zuhause aus arbeiten und gleichzeitig Kinder erziehen




28 comments:

  1. i would love to experience a day at your studio! it looks so organized and cozy. unfortunately i have a day job at the office, but i'd really like to work from home.

    too bad Molly and Sammy haven't gotten along yet. but they look cute in the photo, seems like they're having a staring contest. :)

    ReplyDelete
  2. Ah liebe Duni ich verstehe Dich ja sooo gut, mein Tag sieht auch nicht viel anders aus:-) und ich stehe auch sehr früh auf, mache mich fertig und hübsch da ich nicht mag den ganzen Tag in Pyjama rumzulaufen:-) Du bist wunderbar organisiert was sooo wichitg ist, ich bin noch nicht soo GUT wie Du aber ich lerne es und verbessere mich jeden Tag. TO DO Listen sind ein Muss stimmts und manchmal ist es für mich schwer Hausarbeit zu vergessen also fange ich den Tag an mit der Hausarbeit und wenn sie ereldigt ist kann ich mich dann erst gut an die Arbeit konzentrieren:-))) Oh ich wünsche Euch dass die 2 Süßen doch noch Freunde werden!
    LLLG

    Syl

    ReplyDelete
  3. Ein interessanter Einblick, den Du da gibst. Ich arbeite manchmal auch von zu Hause aus. Ich stimme mit Dir überein, dass eine feste Struktur sehr wichtig ist, ansonsten bekommt man nichts auf die Reihe.
    Liebe Grüße und einen produktiven Arbeitstag!

    ReplyDelete
  4. Und auch wenn du den ganzen Tag im Pyjama herumläufst, wäre das doch nur Produktpräsentation, oder? Jeder Designer muss seine Kreationen ausprobieren und testen ;)
    Schönen Tag!

    ReplyDelete
  5. Liebe Duni,
    ich musste gerade schmunzeln... das könnte mein Tagesablauf sein ...nur eben mit noch dem Feelein mittendrin und Abends Papa und großen Geschwistern;) Auch ich stehe zwischen halb und 6 auf ... Katze rein lassen und füttern ... Arbeits und Schulbrote feretigen... Rechner an schnell durchschauen...fertig machen und Feelein zur Schule bringen...und und und bis ca. 22.00 Uhr zwischen Kind ...Haus ...und Arbeiten;)

    Aber auch ch möchte es nicht missen ♥

    glg Marion

    ReplyDelete
  6. ein arbeitsreicher tag!!!! danke für den einblick,
    glg andrea

    ReplyDelete
  7. Our days sounds pretty similar. Right now I'm eating breakfast while I catch up on computer things like emails and some blog reading. I work pretty much every moment I'm home and awake...but I love it :)

    ReplyDelete
  8. Your days are busy! I work in my studio at home MOST of the time that I am home... But I also have a job I go to every day... Sometimes it is a bit overwhelming and I seem to run out of time quite a bit!

    ReplyDelete
  9. Thanks for sharing the pictures, I hope Molly and Sam become friends soon.

    ReplyDelete
  10. This comment has been removed by the author.

    ReplyDelete
  11. Yes!!! Das muss echt mal gesagt werden! Faulenzen ist nicht wirklich... ich kann erst so selbstständig arbeiten seit meine Kinder größer sind (der Jüngste ist jetzt 15 Jahre, dann ist noch die 18 jährige zu Hause und macht nächstes Jahr Abi, die 2 Ältesten studieren in München) Aber auch meine Kinder meinen, Mami ist ja zu Hause und kann mich ja kurz fahren, der Atelierladen ist zwar auf, ist doch aber gerade niemand da.... ;)) Ich liebe meinen Job auch, sehr und ich möchte auch nichts anderes machen, aber auch ich fühle mich manchmal wie zwischen zwei Stühlen zerrissen und absolut nicht verstanden. Oft heißt es dann von außen "Du hast es gut, du kannst dir deine Zeit ja einteilen...." Nur dass ich vor Ausstellungen oder in Stoßzeiten bis tief in der Nacht am Brenner im Atelier sitze, DAS sieht niemand!
    Fühl Dich gedrückt, ICH verstehe Dich *lach*
    Christel

    ReplyDelete
  12. Thanks for sharing a peek into your day! I think many people don't realize how organized crafters that work from home need to be.

    ReplyDelete
  13. And so one wonders when do you have time to create new products?!?

    ReplyDelete
  14. Ach meine liebe Duni, Deine Tage sind wirklich vollgepackt! 6.00h aufstehen...wie fürchterlich! Ich bin froh, dass ich während der Sommerferien mal nicht um 6.00h aufstehen muss. :) Ich habe auch die ganze Zeit gearbeitet, aber seit unser Veerlchen da ist und meine Mutter krank wurde, habe ich aufgehört. Mit drei Kindern, die auch noch recht jung sind, gestaltet es sich doch etwas schwieriger. Im Moment nehme ich nur hin und wieder Aufträge für Hochzeits-Make-ups an.

    Ich verstehe es nur zu gut, dass Du Urlaubsreif bist. Ich war es auch. :)Freue mich, dass Du bald zu Deiner Mama fährst!

    Drück´Dich ganz doll!
    Alles Liebe,
    Verena

    ReplyDelete
  15. I am trying to figure out how returning to teaching next month is going to effect my shop/blogging and spending as much with the kids as possible. I want to maintain sanity and wonder if I can do it without biting off my poor hubby's head;)

    Love your space. And the photo of the cats is funny.

    ReplyDelete
  16. I work from home but don't really have a schedule which would probably be the reason I'm always feeling like I'm forgetting to do something. Your day sounds pretty relaxed while still being productive. I wish Molly and Sammy would become friends! Love the photo of them!

    ReplyDelete
  17. ah yes, i know this routine well....as i too am a work at homer, with my 18year marketing/ad/pr business and etsy shop, and blog too. I can relate to your schedule. I don't have ducks to feed, but I do the garden watering thing every day in the hot weather and in the winter it's building a fire in the woodstove first thing. the list is always endless....but idle hands are the devil's workshop my dear. have a great day. thanks for this little look into your day. i had no idea you had a fabric shop and i'm not sure how the heck i missed that! gorgeous!

    ReplyDelete
  18. Love seeing what you do all day! I never thought you just lounged around in your pjs; I do on my days off though!

    ReplyDelete
  19. Boy your sure do have a busy day. I've always thought that I would enjoy working from home but I'm afraid that there would be too many distractions for me and I wouldn't be disciplined enough to keep my mind of my work

    ReplyDelete
  20. Oh I envy being able to work from home! I have a 90 minute commute each way to work each day. How I wish I could change that!

    ReplyDelete
  21. It's always interesting learning about how other people structure their work days. I'm so glad that you enjoy working from home and that you love your job! To answer your questions, yep, I work from home, too, and I definitely feel overwhelmed sometimes, but I love it, too.

    ReplyDelete
  22. Süße Schuhe.
    Ich arbeite auch viel zu Hause.
    Manchmal finde ich es gut. (In der Schule habe ich ja nie Ruhe. Immer möchte jemand etwas von einem).
    Wenn mein Mann jedoch zuhause ist, finde ich es schrecklich arbeiten zu müssen. Ich würde lieber Zeit mit ihm verbringen.

    Liebe Grüße

    ReplyDelete
  23. What a busy day Duni! Having the day scheduled the way you do is key to being successful.

    My business is not full time yet but I would love to be able to do like you are doing working from home. My cats would love it! I know I will be working harder than every when that time comes.

    At least Sammy and Molly can be in the same room now. That is a huge step towards becoming friends. :) Cute ducks!

    ReplyDelete
  24. Wow Duni!! you def have a busy schedule! even in weekends!

    ReplyDelete
  25. I have worked at home for years, and I think just recently friends and family are starting to realize how much work I really do in a day. You sound like a busy girl all day long, as most of us creative business owners are.
    Valerie
    Everyday Inspired

    ReplyDelete
  26. Liebe Duni,
    ich muss sagen, Du bist top organisiert! Als ich noch kein Lädchen hatte, fiel ich trotz meiner Selbstständigkeit doch teilweise wieder in das Mami-Muster, also Wäsche sortieren, wegräumen, Haus sauber machen, die Hunde füttern usw.
    Für mich ist es besser, das ich jetzt wirklich von zuhause weg bin, denn da nehme ich mir im Laden doch die Zeit, um mich um meine ganzen geschäftlichen Sachen zu kümmern.
    Zuhause komm' ich doch zu sehr ins Schludern ;))
    Und wenn ich dann Feierabend hab', freu ich mich richtig auf meinen Mann und meine beiden Bienen ;)
    Ps. Ich bin froh, das die Schüssel heile ankam und freu' mich, das Dir mein Herzchen gefällt!
    Dir noch einen schönen Abend zuhause, liebe Duni ;*

    ReplyDelete
  27. I super looove this post Duni. Thank you for sharing us part of yourself. I always wondered how it feels to work at home and manage your own business. As a corporate slave, I was never oriented to this type of career. I admire and was always fascinated of how people can be so productive even in the comfort of their own home.

    Someday... hopefully I'm leaning to the direction of going freelance and becoming my own boss :) and one of the persons I always admire in this career is you :) You are so dedicated, hardworking and loving to your clients, career and family.

    ReplyDelete
  28. I work from home too....but i am not even half as organised as you are...and this post is a great help ! Thanks a ton for putting that ....for i am going to make a lot out of it.... i really respect ur work day at home !

    ReplyDelete

I love reading your comments and appreciate them very much! I will, however, delete all spam comments.
Vielen herzlichen Dank für eure lieben Kommentare!